Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aqua Medic aquaiOOm.com

Hyporthodus nigritus Warschau-Zackenbarsch

Hyporthodus nigritus wird umgangssprachlich oft als Warschau-Zackenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

copyright David Brayn, USA

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4853 
AphiaID:
475100 
Wissenschaftlich:
Hyporthodus nigritus 
Umgangssprachlich:
Warschau-Zackenbarsch 
Englisch:
Warsaw Grouper 
Kategorie:
Zackenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Hyporthodus (Gattung) > nigritus (Art) 
Erstbestimmung:
(Holbrook, ), 1855 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Brasilien, Cayman Inseln, Golf von Mexiko, Haiti, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Panama, USA, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 230cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Fangschreckenkrebse (Stomatopoden), Felsgarnelen, Garnelen, Große Fische, Hummer, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Langusten, Lebendfutter, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-12-01 12:57:23 

Haltungsinformationen

(Holbrook, 1855)

Hyporthodus nigritus steht als "kritisch bedroht" in der IUCN Roten Liste!

Das Bild des Warschau-Zackenbarschs hat uns freundlicherweise Davis Brayn aus den USA zur Verfügung gestellt.

Dieses "Tierchen" erreicht eine Größe von reichlich über 2 Meter und bringt bis zu 200 Kilo auf die Waage, also ein typischer und begehrter Vertreter für unsere heimischen Riffaquarien.....

Großbarsche sind ehr ruhige Schwimmer, die sich von einer Vielzahl kleinerer Meereslebenwesen, hauptsächlich Krustentiere und Fische, ernährt.
Der solitär lebende Barsch hält sich bevorzugt über felsigen Gegenden und Riffen auf.

Da das Tier zu einer besonders stark bedrohten Art gehört, sollten Harpunentaucher und Angler den Fisch unbedingt verschonen.

Synonym: Epinephelus nigritus (Holbrook, 1855)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hyporthodus nigritus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hyporthodus nigritus