Fauna Marin GmbHKölle Zoo AquaristikAQZENOGrotech GmbHaquaiOOm.com

Conomurex luhuanus Kegelfechterschnecke

Conomurex luhuanus wird umgangssprachlich oft als Kegelfechterschnecke bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
2388 
Wissenschaftlich:
Conomurex luhuanus 
Umgangssprachlich:
Kegelfechterschnecke 
Englisch:
Strawberry Conch, Red-mouth Stromb  
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Strombidae (Familie) > Conomurex (Gattung) > luhuanus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, 1758) 
Vorkommen:
Australien, Brunei Darussalam, China, Fidschi, Guam, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kambodscha, Kiribati, Malaysia, Marshallinseln, Mikronesien, Nauru, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Singapur, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tuvalu, Venezuela, Vietnam, Wallis und Futuna 
Meerestiefe:
20 Meter 
Größe:
5 cm - 8 cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Cyanobakterien, Detritus, Debris (totes organisches Material), Würmer (Polychaeten + Annelida) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
einfach 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-29 09:46:38 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Conomurex luhuanus wird oft wegen seiner für eine Schnecke der Familie Strombidae relativ ungewöhnlichen konischen Form des Gehäuses mit Kegelschnecken verwechselt.Die Schnecke ist jedoch absolut harmlos. Die Schnecke besitzt jedoch eine stromboide Kerbe, wenn auch nicht so auffällig wie bei vielen anderen Arten.

Conomurex luhuanus hat ein längliches, sichelartiges, scharfkantiges Operculum (Schalendeckel) zum Verschließen des Gehäuses, mit dem sich die Schnecke aber auch gut verteidigen und empfindliche Hiebe austeilen kann.

Das Gehäuse ist außen entweder weiß mit einem orange, braunen oder bräunlichen Fleckenmuster oder kann vollständig braun oder weiß sein. Innen ist das Gehäuse in der Regel intensiv orange, rot oder rosa.Die innere Lippe ist schwarz oder schokoladenbraun.

Guter Resteverwerter, vor allem bei Sandböden.Strombus steht im Ruf auch Borstenwürmer zu fressen, die Pflege ist einfach.

Eine super Schnecke zur Entfernung von großflächigen Cyano-Bakterienüberzügen auf dem Livesand!!!

Conomurex ist in der Lage sich mit Hilfe ihres kräftigen Fußes springend fortzubewegen.

Synonym: Strombus luhuanus Linnaeus, 1758

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Littorinimorpha (Order) > Stromboidea (Superfamily) > Strombidae (Family) > Conomurex (Genus)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

pat_2015 am 25.10.16#6
Kann ähnliche Erfahrungen wie Grubi berichten: drei dieser Schnecken haben mir in meinem 170 l Becken gegen Cyanos geholfen. Ich hab schon wochenlang mit mechanischer Störung und Bakterienpräparaten gekämpft. Die drei conomurex haben den Cyanos dann den Rest gegeben. DIe Schnecken sind seit 2,5 Wochen im Becken und seit Ca. 1 Woche ist es Cyano-frei.

Auch dass sie sich oft in der Nähe der anderen aufhalten kann ich bestätigen. Und wie diese Augen aus dem Schneckenhaus hervorschauen - ganz tolle Tiere!
Grubi am 20.10.16#5
Zwei dieser Schnecken haben in meinem Becken (80l) den gesamten Befall mit roten Cyanos aufgefressen. Zeitweise war der gesamte Sandboden überzogen.
Habe allerdings auch beobachtet, dass sie, nachdem am Boden alles vertilgt war, an den Steinen herauf geklettert sind um die die letzten Cyanoreste zu holen.

Fressen seit kurzem Futtertabletten und dem Seeigel die Gurke weg.

Das Sozialverhalten kann ich bestätigen, sie befinden sich oftmals in der unmittelbaren Gesellschaft der anderen.
Zauselchen am 14.11.14#4
Als absolute Schneckenliebhaberin habe ich schon reichlich Arten (im Meer- sowie im Süßwasser) gehalten, aber die Strombus Luhuanus hat bei mir ein einmaliges Verhalten gezeigt.

Die Strombus Luhuanus ist die erste Schnecke, bei der ich ein ausgeprägtes Gruppenverhalten feststellen konnte.
Gehalten wurden 3 Tiere, diese 3 haben auffallend oft die Gesellschaft der Artgenossen gesucht und diese offenbar sehr genossen.

Diese Schnecke ging bei mir niemals die Scheiben oder am Aufbau hoch, sondern hielt sich nur auf dem Boden auf!

Aufgrund meiner Beobachtung empfehle ich dringend eine Gruppenhaltung ab ca. 3 Tieren, den Tieren zu Liebe!
6 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Conomurex luhuanus

Fellnase am 17.10.17#2
Ich habe drei der Exemplare an einen befreundeten Aquarianer mit einem alt eingerichteten , größeren Becken gegeben.
Gestern habe ich Futtertabletten in den Sand gesteckt. Die wurden auch gefunden und gefressen. Heute mache ich mal einen Versuch mit einer Scheibe Salatgurke.
Ich hoffe mal, dass die Teilchen auch mal ein paar Tage ohne Zufütterung auskommen, zumal sie ja jetzt nur noch zu zweit sind.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Conomurex luhuanus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.