Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Felimare picta Meeresgöttin, Prachtsternschnecke


Profilbild Urheber Dr. Alicia Hermosillo McKowen, USA

Felimare picta, Destin 2017


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Alicia Hermosillo McKowen, USA Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2273 
AphiaID:
597522 
Wissenschaftlich:
Felimare picta 
Umgangssprachlich:
Meeresgöttin, Prachtsternschnecke 
Englisch:
Regal Sea Goddess, Greek Goddes Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Chromodorididae (Familie) > Felimare (Gattung) > picta (Art) 
Erstbestimmung:
(Philippi, ), 1836 
Vorkommen:
Brasilien, Florida, Mittelmeer, Ost-Atlantik, West-Atlantik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-26 19:55:33 

Haltungsinformationen

Felimare picta (Schultz in Philippi, 1836)

Diese Prachtsternschnecke ist die größte Art im Mittelmeerraum, kommt aber auch im Ostatlantik und Westatlantik vor (Florida, Brasilien).

Felimare picta ernährt sich als Nahrungsspezialist von verschiedenen Schwämmen.

Synonyme:
Chromodoris cantrainii Bergh, 1879
Chromodoris elegans (Cantraine, 1835)
Chromodoris valenciennesi (Cantraine, 1841)
Doris calcarae Vérany, 1846
Doris elegans Cantraine, 1835 (invalid: junior homonym of Doris elegans Quoy & Gaimard, 1832)
Doris lutescens Delle Chiaje in Verany, 1846 (dubious synonym)
Doris nardi Vérany, 1846
Doris nardii Vérany, 1846 (synonym)
Doris picta Schultz in Philippi, 1836 (original combination)
Doris scacchi Delle Chiaje, 1830
Doris valenciennesi Cantraine, 1841
Glossodoris edenticulata White, 1952
Glossodoris picta (Schultz in Philippi, 1836)
Glossodoris valenciennesi (Cantraine, 1841)
Glossodoris webbi (d'Orbigny, 1839)
Goniodoris elegans (Cantraine, 1835)
Hypselodoris edenticulata (White, 1952)
Hypselodoris elegans (Cantraine, 1835)
Hypselodoris picta (Schultz in Philippi, 1836)
Hypselodoris picta picta (Schultz in Philippi, 1836)
Hypselodoris picta webbi (d'Orbigny, 1839)
Hypselodoris valenciennesi (Cantraine, 1841)
Hypselodoris webbi (d'Orbigny, 1839)
Polycera webbi d'Orbigny, 1839

Weiterführende Links

  1. Seaslugforum (en). Abgerufen am 13.05.2021.
  2. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

am 27.09.09#1
Zu Bild 2, von Alexander-KTN
Hypselodoris picta - eine der größten mediterranen Nacktschnecken. Sehr variabel in der Färbung, frisst angeblich u.a. den Schwamm Dysidea fragilis.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.