Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Stereonephthya sp. 02 Weichkoralle

Stereonephthya sp. 02 wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2144 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Stereonephthya sp. 02 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Stereonephthya Sp. 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Stereonephthya (Gattung) > sp. 02 (Art) 
Vorkommen:
Indopazifik 
Größe:
10 cm - 15 cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Plankton, Staubfutter 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Stereonephthya acaulis
  • Stereonephthya acicularis
  • Stereonephthya armata
  • Stereonephthya bellissima
  • Stereonephthya campanulata
  • Stereonephthya cordylophora
  • Stereonephthya crystallina
  • Stereonephthya cundabiluensis
  • Stereonephthya cupuliformis
  • Stereonephthya curvata
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-09 02:46:49 

Haltungsinformationen

Heikel, aber mit Aufwand haltbar.
Diese Koralle lebt nicht oder nur sehr wenig über das Licht.
Sie frisst aktiv Futter.
Mit den heutigen Futtermitteln (Feinstfutter etc) wurde die Haltung möglich.
Wobei es trotzdem ein Tier ist, das eher von erfahrenen Aquarianern gepflegt werden sollte.
Sie stellt auch an die Wasserbewergung andere Ansprüche, als sie in einem Gemeinschaftsaquarium oft vorherrschen.
Eine laminare Strömung erscheint uns am besten.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Benjamin am 22.12.07#2
Hände weg bei euren Händlern von dieser Koralle , ist in ihren Schwierigkeitsgrad wie Dendronephtya einzustufen . Bei mir ist sie trotz mehrmaliger Fütterung am Tag ( Plankton , Staubfutter angereichert mit Aminosäuren ) nach drei Monaten eingegangen . Ich selber glaube das es noch ein weiter Weg ist , bis sich die Plankton fressenden Gorgonien und Weichkorallen über längere Zeit halten lassen . Trotz in letzter Zeit vermehrt auf dem Markt erscheinenden Wunderfuttermitteln , die zum Teil ausdrücklich für Plankton fressende Korallen hergestellt werden , liegt meiner Meinung das Problem darin , den Spagat zu schaffen , zwischen permanenten Angebot von feinsten Plankton im Pflegebecken und einer schonenden Filterung , die nicht das zugeführte Futter gleich wieder aus dem System entfernt . Bis die Tüftler unter uns , mit viel Zeit und Arbeitsaufwand ein Aquariumsystem entwickelt haben bei dem die angesprochenden Probleme einer Lösung zugeführt werden , sollte man sich nicht auf versprochende Wundermittel der Industie verlassen .
Benjamin am 15.08.07#1
Habe seit letzten Samstag diese Koralle in Pflege und Sie auch nur erworben , weil Sie bei einen befreundeten Händler , schon ca. 2 Monate in seinen Korallenverkaufsbecken stand . Obwohl er kein Plankton seinen Verkaufsbecken zu gab , zeigte Stereonephtya sp. keine Degenerierungsmerkmale . Nun bin ich mit meinen Augen auch nicht mehr der Beste aber so kleine Polypen wie bei dieser Koralle hab ich wirklich noch nicht gesehen . Trotz Lupe und Lesebrille kann ich Sie gerade noch erkennen , denn ich möchte schon kontrollieren ob die Polypen , das von mir mehrmals , in geringen Mengen , ins Wasser gegebene Plankton aufnehmen . Bis Heute konnte ich auch einen merkwürdigen Expandierungszyklus beobachten , der unabhängig von der Beleuchtungszeit des Aquariums zu sein scheint . Ob sich Stereonephtya sp. in meinen Riffbecken halten wird , kann ich natürlich noch nicht sagen aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert .
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stereonephthya sp. 02

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stereonephthya sp. 02