Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Briareum asbestinum Hornkoralle

Briareum asbestinum wird umgangssprachlich oft als Hornkoralle bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2060 
Wissenschaftlich:
Briareum asbestinum 
Umgangssprachlich:
Hornkoralle 
Englisch:
gorgonacea 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Briareidae (Familie) > Briareum (Gattung) > asbestinum (Art) 
Erstbestimmung:
Pallas, 1766 
Vorkommen:
Florida, Golf von Mexiko, Karibik, USA 
Meerestiefe:
1 - 55 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
20°C - 24°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-06-05 09:12:33 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Briareum asbestinum sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Briareum asbestinum interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Briareum asbestinum bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Briareum asbestinum (Pallas, 1766)

Eine Hornkoralle, nicht unverzeigt und säulenförmig wächst. Die englische umgangssprachliche Bezeichnung "CORKY SEA FINGER" trifft das Aussehen dieser Gorgonie sehr gut.

Stammt aus der Karibik und Florida. Häufig in Riffen, auf Geröll oder zwischen Seegras in jeder Tiefe. Struktur : glatt, rosa, Polypen klein, nicht erhöht, Tentakeln lang und orange-braun.

Da das Tier Zooxanthellen hat, ist sie auch ohne Futtergaben, alleine durch die Beleuchtung, gut zu halten.

Die krustenfömige Form der Briareum ähnelt den Röhrenkorallen (Stolonifera).

Briareum gehört aber wegen seines Skelettaufbaus zu der Gruppe der Kalkachsenkorallen (Scleraxonia) und wird somit zu den Gorgonien gerechnet!

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Briareum asbestinum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Briareum asbestinum