Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Assessor flavissimus Gelber Mirakelbarsch

Assessor flavissimus wird umgangssprachlich oft als Gelber Mirakelbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
160 
Wissenschaftlich:
Assessor flavissimus 
Umgangssprachlich:
Gelber Mirakelbarsch 
Englisch:
Yellow devilfish 
Kategorie:
Mirakelbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Plesiopidae (Familie) > Assessor (Gattung) > flavissimus (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Kuiter, 1976 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Great Barrier Riff, Japan, Papua-Neuguinea, Philippinen 
Meerestiefe:
5 - 20 Meter 
Größe:
5 cm - 6 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mückenlarven, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-23 18:25:22 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Assessor flavissimus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Assessor flavissimus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Assessor flavissimus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Allen & Kuiter, 1976

Assessor flavissimus ist recht einfach zu halten und wenig empfindlich.
Es gibt meist auch keine Schwierigkeiten mit der Futteraufnahme.
Ein recht versteckt lebender Fisch, dem viele Versteckmöglichkeiten geboten werden müssen.
Dieser Fisch ist relativ spät entdeckt worden, erst im Jahre 1976 ist er bekannt geworden.

Assessor flavissimus ist kein Maulbrüter!

Am besten kauft man ein Paar, sofern im Handel vorhanden.
Zwei unterschiedliche Tiere würden sich bekämpfen.
Im Meer lebt er paarweise, und jung in Gruppen.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Plesiopidae (Family) > Plesiopinae (Subfamily) > Assessor (Genus)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

-Micha- am 03.03.14#4
Habe ein Pärchen dieser schönen Barsche ergattern können. Das sie versteckt leben kann ich nicht bestätigen. Sind bei mir seit dem ersten Tag immer im Becken unterwegs, auch tagsüber. Kann aber auch daran liegen das ich einen sehr ruhigen Besatz und keine großen Fische im Becken habe.

Bekommen bei mir Frostfutter und sind kein bißchen wählerisch. Gehören auch immer zu den ersten die beim Füttern auftauchen.
Meerjungfrau am 17.06.08#3
Hallo,

habe zwei dieser Tiere als Paar gekauft. Anfänglich kam es zu ziemlichen Raufereien zwischen den beiden, jedoch haben sie mittlerweile in derselben Ecke des Aquariums ihr Revier und scheinen sich zu dulden. Eine Paarbildung kann ich leider bis jetzt (vier Monate später) nicht erkennen. Falls diese Tiere tatsächlich eine Geschlechtsumwandlung machen, wie der Händler meinte, scheiterte es vielleicht daran, dass meine beiden Tiere schon ausgewachsen waren.

Meines Erachtens sind die Fische sehr intelligent und beobachten einen genau, wenn man ins Aquarium schaut. Auch ihre Art, kopfüber zu schwimmen, ist sehr witzig anzuschauen.

Die Fische sind problemlos zu halten, allerdings leben sie wirklich sehr versteckt, in meinem 180 l Aquarium seh ich sie manchmal tagelang nicht. Bei dem Anschaffungspreis der Fische würde ich es mir daher gut überlegen, sie zu kaufen.
Jens Kallmeyer am 18.05.06#2
Super friedlich und einfach zu halten, frisst eigentlich alles, lebt aber sehr versteckt. Trotzdem ein echter Hingucker wenn sie kopfueber aus der Hoehle kommen und fressen.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Assessor flavissimus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Assessor flavissimus