Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik aquariOOm.com Tunze.com Amino Organic Tropic Marin

Sargassum fluitans Golftang

Sargassum fluitans wird umgangssprachlich oft als Golftang bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Flower Garden Banks National Marine Sanctuary, Golf von Mexiko

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers NOAA Flower Garden Banks National Marine Sanctuary Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13305 
AphiaID:
157202 
Wissenschaftlich:
Sargassum fluitans 
Umgangssprachlich:
Golftang 
Englisch:
Gulf Weed, Broad-toothed Gulfweed 
Kategorie:
Braunalgen 
Stammbaum:
Chromista (Reich) > Ochrophyta (Stamm) > Phaeophyceae (Klasse) > Fucales (Ordnung) > Sargassaceae (Familie) > Sargassum (Gattung) > fluitans (Art) 
Erstbestimmung:
(Børgesen) Børgesen, 1914 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Arabisches Meer, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Golf von Maine, Golf von Mexiko, Indonesien, Iran, Jamaika, Karibik, Kleine Antillen, Kolumbien, Kuba, Kuwait, Martinique, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, Panama, Philippinen, Saint Lucia, São Tomé und Principé, Sint Eustatius und Saba, Südchinesisches Meer, USA, West-Afrika, West-Atlantik 
Meerestiefe:
0 - 1 Meter 
Größe:
15 cm - 45 cm 
Temperatur:
20°C - 30°C 
Futter:
Fotosynthese, Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-13 21:51:13 

Haltungsinformationen

Der Artname "fluitans" bedeutet "fluten" und damit ist das freie Treiben der Algen mit den Meeresströmungen durch die Karibik gemeint.
Dieser Golftang bildet massive Matten in Buchten und Ablagerungen an den Stränden, aber seine Ausbreitung bleibt trotz Stürmen lokal auf die Karibik begrenzt

Die Farbe der Alge ist orangefarben bis braun.

Der gesamte Pflanzenkörper wird durch luftgefüllte Säcke (Blasen) auf kurzen Stielen in den Achseln des Blattteils an der Oberfläche gehalten.
Treiben Algen stellen für viele juvenile Tiere einen sehr guten Schutz für hungrigen Fressfeinden, juvenile Fische und Babyschildkröten verbringen im Algengeflecht einen wesentlichen Teil ihrer Jugendzeit.

Die Gattung der karibischen Golftange beinhaltet umfasst nur zwei rein pelagische beziehungsweise planktische Arten (Sargassum natans und Sargassum fluitans).

Synonyme:
Fucus baccifer var. oblongifolius Turner, 1807
Sargassum hystrix var. fluitans Børgesen, 1914

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sargassum fluitans

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sargassum fluitans