Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Urocaridella degravei Putzergarnele

Urocaridella degravei wird umgangssprachlich oft als Putzergarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12235 
AphiaID:
1062882 
Wissenschaftlich:
Urocaridella degravei 
Umgangssprachlich:
Putzergarnele 
Englisch:
Cleaner Shrimp 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Palaemonidae (Familie) > Urocaridella (Gattung) > degravei (Art) 
Erstbestimmung:
Prakash & Baeza, 2018 
Vorkommen:
Bismarck Archipel, Indonesien, Japan, Papua-Neuguinea, Singapur 
Meerestiefe:
3 - 15 Meter 
Größe:
4,9 cm - 5,1 cm 
Temperatur:
26°C - 28°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Parasiten (Parasiten auf der Haut von Wirtstieren), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-07-18 20:50:40 

Haltungsinformationen

Die Gattung Urocaridella enthält derzeit fünf gültige Arten:
Urocaridella urocaridella (Holthuis, 1950)
Urocaridella antonbruunii (Bruce, 1967)
Urocaridella vestigialis (Chace & Bruce, 1993),
Urocaridella pulchella (Yokes & Galil, 2006)
Urocaridella liui (Wang, Chan & Sha, 2015)
Ein sechstes Taxon, Urocaridella cyrtorhyncha (Fujino & Miyake, 1969) wurde als Synonym für Urocaridella antonbruunii angesehen (De Grave & Fransen, 2011).

Der Körper ist durchscheinend mit vielen leuchtend roten und bräunlichen Flecken, wenige verstreute gelbe Flecken erstrecken sich über den gesamten Panzer bis zum dritten abdominalen Somiten (Ursegment).
Zwei leicht geschwungene rote Balken sind auf dem Buckel des dritten abdominalen Somiten zu sehen, mit einer kleinen gelben Linie, die sie trennt.
Das Rostrum zeigt eine Reihe von orangefarbenen und gelben Flecken, das dorsale Randdornen ist fast transparent, ventrale Randdornen sind hellrot.
Der ditter Maxilliped, die Antennenskala und die Antennenstielregion sinmd hellrot oder zeigen einen Orangeton.
Die Basis des Antennenstiels ist orange, das Scaphocerit ist rot, der Augenstrich hat wenige roten Flecken.

Der Bauch zegt eine deutliche, ventrale gelbe Linie von Chromatophoren, die sich am Ende des sechsten abdominalen Somits verzweigen und bis zur Spitze der Exopoden in jedem Uropod verlaufen.
Basis aus Uropoden und Telson haben eine mit roter Färbung, der seitlicher Rand aus Uropoden hat eine hellrote Färbung.
Das erste Pereiopoden fast weiß; Grundlagen von beweglichem Finger, Handfläche, Handfläche, Handfläche und Merusgelb; Sitzbein, Basis und Coxa hellrot an den seitlichen Rändern.
Das zweite Pereiopodenpaar ist weiß;und hat einen beweglicher Finger, Handfläche und Handfläche sind dorsal weiß und seitlich leuchtend gelb; Merus, Sitzbein, Coxa und Basis hellgelb bis rot dorsal, seitlich leuchtend rot.
Das Dritte bis fünfte Pereiopoden-Dactylus, Propodus und Carpus, mit rötlicher Färbung, Merus und Ischium transparent, Basis und Coxa mit leuchtender Rotfärbung.
Pleopoden meist lichtdurchlässig mit Außenrändern von Endopoden und Exopoden mit rötlicher Färbung, Basis der Pleopoden mit leuchtend rotem Fleck.

Etymologie
Die neue Art wurde zu Ehren von Dr. Sammy De Grave, Oxford Museum of Natural History, University of Oxford, United Kingdom, für seinen herausragenden Beitrag zur Systematik der Knallkrebse benannt.

Bilder

Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urocaridella degravei

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urocaridella degravei