Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com

Limenandra barnosii Neon Nacktschnecke

Limenandra barnosii wird umgangssprachlich oft als Neon Nacktschnecke bezeichnet.


...

Limenandra barnosii,Apohls, Maricaban Island, Anilao, Luzon, 2016

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jim Anderson, Schottland (Copyright:Jim Anderson) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11819 
AphiaID:
754604 
Wissenschaftlich:
Limenandra barnosii 
Umgangssprachlich:
Neon Nacktschnecke 
Englisch:
Neon Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Aeolidiidae (Familie) > Limenandra (Gattung) > barnosii (Art) 
Erstbestimmung:
Carmona, Pola, Gosliner & Cervera, 2014 
Vorkommen:
Indonesien, Lembeh-Straße, Marshallinseln, Neukaledonien, Philippinen 
Meerestiefe:
0 - 13 Meter 
Größe:
6 cm - 8 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Nesseltiere, Anemonen, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-28 19:38:20 

Haltungsinformationen

Limenandra barnosii Carmona, Pola, Gosliner & Cervera, 2014

Limeandra ist eine Gattung von Nacktschnecken, die aktuell nur 5 Arten umfasst. Die fünf Arten unterscheiden sich in Färbung, Größe und Muster der Cerata und den Rhinophoren Papillen, den Details des Fortpflanzungssystems und der Anzahl der Speicheldrüsen.

Limenandra barnosii zeichnet sich durch seine rötlichen Rhinophoren aus. Die rosafarbenen violetten Ovale des durchscheinenden Notums, die von hellgelben Bereichen umgeben sind, bilden am Rand des durchscheinenden Fußes breite gelbe Bänder. Die rötlich-grauen Cerata sind völlig glatt und gebogen mit dunkelrosa Spitze. Diese Nacktschnecke ist erstaunlich bunt mit leuchtenden Farben. Die auffällige Farbepracht und tollen Muster von Limenandra barnosii haben die Wissenschaftler zum schwärmen gebracht. Sie bezeichneten die schöne Nacktschnecke als "Neon Nudibranch" .

Limenandra barnosii ist überwiegend nachtaktiv und ernährt sich von der ebenfalls nachtaktiven Anemone Alicia sansibarensis, die auf sandigen Böden und Korallenbruch von flachem Wasser bis in größeren Tiefen lebt.

Die Nacktschnecke ist von den Philippinen, Batangas und Palawan, Indonesien ( Lembeh ), Neukaledonien und den Marshallinseln bekannt.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Limenandra barnosii

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Limenandra barnosii