Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pseudoplesiops annae Zwergbarsch

Pseudoplesiops annae wird umgangssprachlich als Anna´s Zwergbarsch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.


...

Picture (Palau) by Dr. Winterbottom, R

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Richard Winterbottom, Canada Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11532 
AphiaID:
276900 
Wissenschaftlich:
Pseudoplesiops annae 
Umgangssprachlich:
Zwergbarsch 
Englisch:
Anna's Dottyback 
Kategorie:
Zwergbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pseudochromidae (Familie) > Pseudoplesiops (Gattung) > annae (Art) 
Erstbestimmung:
(Weber, ), 1913 
Vorkommen:
Australien, Brunei Darussalam, China, Great Barrier Riff, Indonesien, Japan, Korallenmeer, Malaysia, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Taiwan, Vanuatu, West-Pazifik 
Meerestiefe:
5 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 3,7cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-04-30 10:43:14 

Haltungsinformationen

Pseudoplesiops annae (Weber, 1913)

Die erste Aufnahme des Pseudoplesiops annae - "Annas Zergbarsch" stammt freundlicherweise von Dr. Richard Winterbottom.

Pseudoplesiops sind grundsätzlich eher seltenere Fische in europäischen Riff-Aquarien, wenn auch die Verbreitung von Anna´s Zwergbarsch recht groß ist. Wir haben ihn zumindest noch nicht zu Gesicht bekommen. Bei der Haltung sollte man sich an der der anderen Arten (Zwergbarsche) orientieren.

Zwergbarsche sind meist recht stabil und damit auch weng krankheitsanfällig. Außerdem nehmen sie meist schnell Ersatzfutter an,. haben also keine besonderen Ansprüche. Sie leben im Meer alleine oder in losen Gruppen. Man findet Pseudoplesiops annae auf Tiefen bis 113 Metern.

Synonym: Nematochromis annae Weber, 1913

Main reference: Paxton, J.R., D.F. Hoese, G.R. Allen and J.E. Hanley, 1989. Pisces. Petromyzontidae to Carangidae. Zoological Catalogue of Australia, Vol. 7. Australian Government Publishing Service, Canberra, 665 p. (Ref. 7300)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoplesiops annae

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudoplesiops annae