ExtremcoralsKoelle ZooWhitecoralsKorallenstube.comTunze

Gomphosus varius Langnasen-Lippfisch

Gomphosus varius wird umgangssprachlich oft als Langnasen-Lippfisch bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1049 
Wissenschaftlich:
Gomphosus varius 
Umgangssprachlich:
Langnasen-Lippfisch 
Englisch:
Bird wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Synonyme:
  • Gomphorus varius (Lacepède, 1801)
  • Gomphosus tricolor (Quoy & Gaimard, 1824)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Gomphosus (Gattung) > varius (Art) 
Erstbestimmung:
Lacepède, 1801 
Vorkommen:
Australien, Great Barrier Riff, Hawaii, Indischer Ozean, Indopazifik, Japan 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Lebendfutter, Muschelfleisch, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
zuletzt bearbeitet:
2005-10-23 10:30:22 

Haltungsinformationen

Lacepède, 1801

Kommt schon häufiger in den Handel, ist aber nicht für jedes Aquarium geeignet.
Der Fisch wird 30 cm groß!

Peter Metzner fügt an:
Was die Färbung betrifft, konnte ich bei meinem "Fipps" folgendes feststellen:
Normale Färbung während der Lichtphase = dunkles Grün,
Durchgefärbte Färbung während des "Anmachens des Weibchens" = helles Grün bis türkis,
wobei sich die Schwanzflosse farblich vom Rest heller absetzte.
Die Färbung hielt dann oft für längere Zeit an.

Und bei den Weibchen gibt es meiner Meinung auch farbliche Unterschiede, je nachdem, von wo sie kommen.

Klaus Schatz gab uns die Info, dass es bei varius und caeruleus nur Unterschiede bei Weibchen bzw. juvenilen Männchen gibt.

Synonym:

Gomphorus varius Lacepède, 1801
Gomphosus tricolor Quoy & Gaimard, 1824

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Gomphosus (Genus) > Gomphosus varius (Species)


Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. Hippocampus Bildarchiv (de)

Stockliste




Bilder

Juvenile


Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

gregorluenen2009 am 24.02.12#6
ja , absolut mit vorsicht zu genießen !! kann mich dem vorredner nur anschließen, kleine fische (2-4 cm) werden sofort getötet und gefressen. außerdem ein hektiker der den ganzen
besatz, irre machen kann .... erreicht auch in gefangenschaft die endgröße von locker 24 cm !!


Kadijah am 24.02.12#5
Vorsicht:

Alle nachgesetzten kleinen Fische -bis zu 5-6cm- werden gepackt an einem Stein tot geschlagen und gefressen.

Unsere Nase ist ca. 20cm groß.

Nur für sehr große Becken ohne kleine Fische.


mbb am 02.07.11#4
Hab seit Jahren ein Paar, der Bock nähert sich den 30cm, das Weibchen hat gut 20cm.
In meinem Becken sind sie wesentlich schneller gewachsen als meine palletendocs, und benötigen auch deutlich mehr platz!!! Wenn sie abends laichen, KOCHT das Wasser, unglaublich, was die da für Geschwindigkeiten entwickeln.
Sie benötigen daher extrem viel Schwimmraum, aber auch Höhlen etc für ihre atemberaubende Balzjagd.
6 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gomphosus varius

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gomphosus varius