Fauna Marin GmbHcompact-lab Tropic MarinGrotech GmbHTunze.comaquaiOOm.com

Phymanthus pulcher Sandanemone

Phymanthus pulcher wird umgangssprachlich oft als Sandanemone bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1021 
Wissenschaftlich:
Phymanthus pulcher 
Umgangssprachlich:
Sandanemone 
Englisch:
Sand flower anemone  
Kategorie:
Anemonen 
Synonyme:
  • Ragactis pulchra (Andrès, 1883)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Phymanthidae (Familie) > Phymanthus (Gattung) > pulcher (Art) 
Erstbestimmung:
(Andres, 1883) 
Vorkommen:
Mittelmeer 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
20°C - 24°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Muscheln (Mollusken), Stinte, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-09 23:42:52 

Haltungsinformationen

Lebt einzeln auf Mischböden von Fels und Sand. Setzt sich in Löcher und Spalten fest wo sie sich blitzschnell zurückziehen kann. Nur Mundscheibe und Tentakel schauen raus. Bekommt man schlecht vom Substrat da sie sehr stark haftet. Farbe gau mit hellen Linien. Kann aber auch günlich aussehen je nach Standort und Licht. Kann und sollte gefüttert werden. (Muschelfleisch, Stinte etc.) Braucht eine Mittlere bis hohe Lichtstärke.

Weiterführende Links

  1. Wikimedia.org (eng)

Bilder

Allgemein

1

Haltungserfahrung von Benutzern

alge07 am 07.10.09#2
Stark nesselnd, selbst Scheibenanemonen gehen in die Knie. Leicht durch wiederholtes Anstupsen des Fusses zum Wechsel zu bewegen oder Blumentopf-Methode.
Vermehrungsrate vom Futterangebot abhängig.
Meine bekommen jetzt nur noch die vorbeitreibenden Reste von Frost- und Flockenfutter.
rooney am 29.08.07#1
Habe zwei in meinem Becken, seit gut 4 Wochen. Sie warem im Lebendgestein versteckt. Gefüttert habe ich Sie bisher nur einmal mit Miesmuschelfleisch, denke aber nicht das ich Sie unbedingt füttern muss. Nesselt wohl auch nicht sehr stark, da rundherum meine Xenien wachsen, und dennen das scheinbar nichts ausmacht. Sie stehen voll im Licht des 150 HQI, vertragen das offenbar sehr gut. Die größe ist zwischen 4 cm um 6 cm im Durchmesser der beiden.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Phymanthus pulcher

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Phymanthus pulcher