Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Haltungserfahrungen zu Thalassianthus aster

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Thalassianthus aster in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Thalassianthus aster zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Thalassianthus aster haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Thalassianthus aster

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Sunshine1z am 25.07.06#1
Ich habe mir die Seeaster wohl mit lebenden Steinen eingeschleppt und fand sie
anfangs auch ganz hübsch, sie war nur ca. 1 cm groß und ein einzelnes Exemplar, aber mittlerweile wird sie 3 bis 4 cm groß, teilt sich unaufhörlich und nesselt wie die Pest (bin mal mit dem Unterarm dran gekommen, das brannte, wurde rot und
taub, richtig fies und das bei einem Durchmesser von ca. 2,5 cm und einem einzelnen Tier!!)

Eigentlich eine hübsche, kleinbleibende Anemone, aber langsam übernimmt sie das Becken und im Internet wird darauf hingewiesen, dass sie sich unter manchen Umständen ähnlich wie Majano-Anemonen zu einer richtigen Plage ausweiten können. Man sollte die Seeaster also im Auge behalten und falls sie überhand nimmt, rechtzeitig einschreiten.

Unter Blaulicht (Mondlicht) schimmert sie des Nachts übrigens gelb-grün. Sieht sehr schön aus.

In meinem Becken besiedelt sie zur Zeit besonders lichtstarke Breiche im oberen Beckenteil, eine hat sich aber auch zwischen meinen Krustenanemonen niedergelassen und fühlt sich dort sichtlich wohl.

Fazit: Eine interessante, kleinbleibende Anemone, problemlos zu halten und zu vermehren, aber bitte darauf achten, dass sie nicht zur Plage wird und NICHT mit bloßen Händen anfassen, da sie (bzw. die bei mir im Becken vorhanden Art) sehr stark nesselt!
Echidna am 16.08.09#2
Die zwei großen Dm. ca. 2cm wanderten bei mir, zum Licht hin, wo sie sich teilten.
Denke es ist eine leicht zu haltende Anemonenart die sich sehr gut in Nano Becken pflegen lässt.
Deadfox am 16.12.09#3
Eine kleine Anemone. Passt super in ein Nano dort so wie auch in großen Becken können sie schnell zu einer großen Kolonie heranwachsen.
Hat sich bei mir in 3 Monaten von einem Stück auf fünf geteilt.

Sie nimmt auch aktiv Futter auf. Artemien werden gerne angenommen. Teilt sich dann noch schneller.

Im Blaulicht grünlich.

Wandert auch sehr gerne also Vorsicht! Die Anemone nesselt wenn man mit der Hand ankommt merkt man aber kein Nesselgift sondern man bleibt nur kleben.
diveomanic am 22.03.10#4
Habe mir diese Anemone durch lebendes gestein eingebracht. Bevorzugt starke Beleuchtung. Vermehrt sich sehr schnell und wird wie bei mir zu Plage! Komischerweise hatte ich im Refugium auch viele Tiere, die aber jetzt alle weg sind. Dort leben auch 4 tanzgarnelen, daher denke ich das diese die Anemonen gefressen haben, obwohl dort genügend andere weichtiere wie Xenia und anthelia vorhanden sind. Ansonsten kann ich keine anderen tiere erkennen die dort leben bzw. potentielle Fressfeinde sein könnten? Anzumerken ist noch, dass die Garnelen mindestens 6 Monate drin sind und die anemonen dann auf einmal weg waren??? Bzgl. nesselgift bin ich mir nicht sicher. ich habe auch Stellen wo Sie direkt an Tridacnas oder Acroporas sitzen ohne merklich zu schädigen. kommt man mit der Hnad dran klebt man aber sofort fest und als ich mein altes becken ausgeräumt habe hatte ich am Arm etc auch Nesselverbrennungen. Wegspritzen wie mit Glasroden geht auch. Wenn möglich kann man auch die steine rausholen und die Anemone am Fußrand reitzen, dann löst sie sich sehr gut von alleine.

ich stufe sie aber als "Plage" ein die sofort wenn auftritt bekämpft werden muss. Obwohl zu sagen ist das es im Tierreich keine Plagen gibt, nur bei uns Aquarianern passt es halt oft nicht!
Reto am 24.09.12#5
Ich halte sie seit ca. einer Woche. Ich kaufte ein Exemlar, zwei Tage später waren es zwei. Bis jetzt sehr interessant, mal schauen wie sich das ganze entwickelt ;)
mic008 am 24.07.13#6
Ich habe mir diese kleine Anemone über Korallenableger eingeschleppt und sie lange Zeit nicht ernst genommen.
Sie hat ein enormes Vermehrungspotential und sollte definitiv als Plage eingestuft werden!

Alle meine Versuche diese einzudämmen sind bis jetzt gescheitert und leider musste ich auch schon des öfteren lesen, dass sie aus Unkenntnis an andere Aquarianer weitergegeben werden.

Ich kann jedem nur dazu raten, diese Anemonen sofort zu entfernen, solange es noch möglich ist.


Bastinko am 12.06.16#7
Ich habe mir Seeastern mit einem SPS Ableger von privat eingeschleppt und kann nur ausdrücklich von diesen Anemonen warnen. Sie vermehren sich exponentiell und bedrängen alles was ihnen in die Quere kommt. Habe schon überlegt das Becken auszuräumen. Ein befreundeter Händler hat mit dann den Tip gegeben einen Chaetodon auriga einzusetzen. Der schwimmt nun seit einer Woche im Becken und hat schon einen Teil der Pest vernichtet. Er wird aber sicher noch einige Wochen brauchen.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Thalassianthus aster in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Thalassianthus aster zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Thalassianthus aster haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Thalassianthus aster