Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Haltungserfahrungen zu Terrazoanthus sp.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Terrazoanthus sp. in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Terrazoanthus sp. zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Terrazoanthus sp. haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Terrazoanthus sp.

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

am 28.10.05#1
Die Tiere brauchen eine gute Beleuchtung mit Blauanteil, da sie ansonsten schnell ihre leuchtende Färbung verlieren. Auch sollte ihnen die Möglichkeit zum Fang von kleinerem Futter, also Artemianauplien u.Ä. zur Verfügung stehen, da sie sonst ihre schönen, langen Tentakel zurückbilden. Ansonsten sind es sehr schöne Tiere, die sich auch gut vermehren weshalb man sie etwas abseits vom Steinaufbau platzieren sollte. Auch gut für Anfänger geeignet, da sehr robust.
am 04.01.06#2
Ich halte diese Kustenanemone seit einem halben Jahr in meinem Becken bei 27°C.
Seit dem ich NO3 und PO4 nicht mehr nachweisen kann erstrahlt sie in einem kräftigen, hellen gelb.
Sie wächst auch ohne direkte Futterzugabe recht gut.
am 18.11.06#3
Ich halte diese Krustenanemone seit einem Jahr. Anfangs war sie trotz optimaler Wasserwerte noch oft zurückgezogen. Seit einem halbem Jahr bekommt sie bei jeder Fütterung was von den Artemien ab und seit dem bildet sich kräftige, lange "Tentakel".
am 11.06.07#4
Die gelbe Krustenanemone gehört für mich , mit einigen Zoanthus Arten , zu den bedingt , für ein mit sonst ausschließlich Steinkorallenbesatz ausgerüsteten Riffbecken , geeigneten Tieren . Trotzdem sollte man zu benachbarten Korallen einen Sicherheitsabstand halten , da auch diese Krustenanemonen eine nicht zu unterschätzende Durchsetzungskraft ( Nesselgift ) besitzten . Bei mir wächst Sie eher langsam , obwohl kurz unter der Wasseroberfläche angesiedelt ( unter 250 W HQI ) . Ein befreundeter Aquarianer hat mit dieser Krustenanemone nicht so Glück , da Sie invasiv in eine Acropora wächst und die Steinkoralle vernesselt . Nimmt sehr gerne alle Arten von Futter an und gedeiht dadurch eindeutig besser .
am 03.11.09#5
Um so besser das Wasser ist, desto gelber wird die Krustenanemone.
am 10.04.10#6
Meines Erachtens sind es sehr schöne Krusten, die sich schneller vermehren kann, als man glauben will. Sie verändern ja nach den Wasserwerten ihre Farbe: von leuchtend hellgelb bis zu einem eher dunkleren Ton.

Ist, so denke ich, auch für einen Anfänger ein geeignetes Tier.
am 03.09.10#7
Tolle, für Einsteiger gut geeignete Koralle.
Verzeiht kleinere Fehler und ist sicherlich eine der am einfachsten zu haltenden Arten.
Bei mir lebte sie unter normalen leuchtstoffröhren ohne Probleme und wuchs sehr schnell.


Nimmt gerne Zusatznahrung auf.
Bei regelmäßiger Fütterung wächst sie schnell und bildet bald neue Polypen.Frisst relativ aktiv. Wenn Futter ihre Mundscheibe "berührt" schließt sie sich schnell und man darauf gut beobachten wie sie das Futter zersetzt.
am 22.12.10#8
Aus 6 Polypen ist nach 8 Monaten eine Kolonie von mindestens 100 Polypen geworden. Einige haben 4-6cm lange Tentakeln, andere nur 1cm lange. Gedeiht DEUTLICH besser bei SCHLECHTEN Wasserwerten und hohem Phosphat >0,1. Bei meinen aktuellen Wasserwerten Nitrat 3 ohne Verluste (Po4 Test war defekt)
am 23.04.11#9
Je höher der Nitrat Wert ist umso dunkler ins bräunliche werden die Polypen !! Man kann sie also gut als Wasserindikator ansehen ! Hat doch auch was ;o)
am 28.07.11#10
Eigentlich wurde ja schon alles zu dieser schönen Kruste geschrieben. Was mir zusätzlich noch aufgefallen ist ,je besser das Licht umso leutender das Gelb. Hatte sie zu erst unter T5 nicht an der hellsten Stelle, dort war ihr Farbton eher Richtung Ocker. Inzwischen wurde die Beleuchtung auf LED umgestellt. Habe sie nun im direkten Lichtkegel stehen und sie dankt es mit schönen leutenden Gelb.
Futter bekommt sie genug vom Staubfutter der Gorgonien ab.
am 18.03.19#11
Auch oder gerade weil sie leicht zu halten und robust ist, kan sie schnell zur Plage werden. Bei guten Bedingungen vermehrt sie sich sehr starkl und kann sich im ganzen Becken ausbreiten. Setzt sie sich zwischen SPS, vorwiegend im Basisbereich, fest, kann sie die Korallen bedrängen und schädige.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Terrazoanthus sp. in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Terrazoanthus sp. zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Terrazoanthus sp. haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Terrazoanthus sp.