Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Profil von Wheely

Dabei seit
12.04.06

zuletzt Online
ausgeblendet

Über Wheely

Die letzten Beiträge von Wheely

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Cirrhitichthys falco thumbnail

Wheely @ Cirrhitichthys falco am 17.12.06

Interessantes und auch zutrauliches Tier.
Absolut unproblematische Eingewöhnung, fraß sofort angebotenes Frostfutter, pickt trotzdem ständig nach was fressbarem (lebendem).
Unverträglichkeit mit Garnelen kann *ich* nicht bestätigen, läßt sich sogar intensiv putzen.

Naso elegans thumbnail

Wheely @ Naso elegans am 12.04.06

sehr leicht zu haltener friedlicher fisch

so war er nach wenigen tagen handzahm, ja bestand sogar darauf ausgiebig über stunden zu spielen
(ist nich provoziert wurden, er suchte die nähe der hand bei arbeiten im aquarium von alleine)
frißt aus der hand und läßt sich gerne streicheln
ja er wartet regelrecht darauf beschäftigt zu werden und fängt an unsinn zu machen wenn er sich langweilt (montierte bei mir die ansaugschutzkörbe der strömungspumpen ab)
und zeigte deutlich interesse an technischen dingen mit denen er *spielen* konnte

ist jedoch sehr stressempfindlich, wird er von andren fischen geärgert versteckt er sich und verweigert das futter
sollte also nich unbedingt mit stressmachern wie zb demoisellen in zu engen aquarien gehalten werden
wird schnell sehr groß, passt sich zwar dem aquarium an, sprich bleibt dann kleiner aber unter 800 liter halte ich für absolut ungeeignet

vorsicht vorm *leckerli* geben, durch die extreme zutraulichkeit neigt man dazu ihn mit leckerbissen zu überfüttern was er mit wählerischem verhalten bis hin zu nurnoch aus hand futteraufnahme quittiert

versagte bei mir als algenvernichter gänzlich da er bereits beim kauf sehr wählerisch war

Pomacentrus agassizii thumbnail

Wheely @ Pomacentrus agassizii am 12.04.06

sollte zu mehreren gehalten werden, da sie so allein zum absoluten psycho werden können der extremes revierverhalten zeigt

ungerade zahlen vermeiden da sich immer mal 2 zusammentun und den *3ten* jagen

sind bei mir selbst nach jahren nicht größer als 6cm geworden

stehen neuankömmlingen sehr störrisch gegenüber, machen zwar aufgrund ihrer größe keinen schaden, aber durch ständiges drohen und jagen können selbst deutlich größere fische am stress zugrunde gehen

hab mich vom letzten zwangsweise trennen müssen, er war der meinung 900 liter gehören ihm allein und hat angefangen alles zu jagen was nich bei 3 auf dem sprichwörtlichem baum war

schade eigentlich, denn sie sehen sehr schön aus und sind spielend leicht zu halten (solang sie nich zum terroristen werden)

nicht beim händler irritieren lassen, sind sie in einem überbesetzten becken sind sie absolut friedlich unter sich und zu andren fischen
erst wenn sie *platz* bekommen fangen revierkämpfe an da sie sich kleine höhlen suchen und diese zum teil bis zum tod des rivalen verteidigen

Cerianthus filiformis thumbnail

Wheely @ Cerianthus filiformis am 12.04.06

sehr schönes leicht zu haltendes tier.
tiefen bodengrund als *muss* kann ich nicht bestätigen, bei mir war sie in nur 4 cm hohem korallenkies (4 mm körnung) sehr glücklich, baute aber ihre röhre dann auch waagerecht wobei das ende leicht schräg herrausschaute
*kümmert* sich quasi selbst und sagt ihr der standort absolut nicht zu verläßt sie die röhre und baut an andrem standort eine neue
entwickelt einen eignen rhytmus der nicht zwangsläufig mit dem tag/nachtwechsel in zusammenhang steht, jedoch so gleichmäßig das man die uhr danach stellen könnte :-)
sehr ausgeprägte ruhephasen wo man von ihr garnix ausser der röhre sieht
möchte ungern in starker strömung stehen da sich ihre tentakel dann verheddern
so sie gefüttert wird ist auch ein ecke gänzlich ohne strömung denkbar
in der ernährung sehr vielseitig, bevorzugt artemia, nahm auch flockenfutter, selbst kleingeschnittenes muschelfleisch war gern gesehen
zwangsfütterung funktioniert nich, was sie nicht selbst heranzieht frißt sie nicht, entwickelt aber so sie größer wird beträchtlichen appetit
wird sehr groß, vervierfachte!! ihre größe innerhalb 2 jahre auf 30 cm röhre und einen durchmesser ihrer tentakelkrone auf 45 cm

nesselt sehr stark, während man so sie satt ist problemlos durch ihre tentakel streichen kann, nesselt sie wenn sie hungrig ist extrem (und schmerzhaft) und haftet sogar an der haut so fest das man ihr dabei tentakel abreißen kann

faszinierendes tier, unter blaulicht fluoresziert sie sogar grellweiss-lila und entwickelt sich zum absoluten eyecatcher

im riff unbedingt ihren *radius* bedenken, da sie nach allem greift was sie erreichen kann so sie hunger hat und dabei sehr stark nesselt!!

"Was ist das?"

keine