Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Tunze.com Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Hydnophora rigida Großpolypige Steinkoralle

Hydnophora rigida wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
949 
AphiaID:
207406 
Wissenschaftlich:
Hydnophora rigida 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Horn Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Merulinidae (Familie) > Hydnophora (Gattung) > rigida (Art) 
Erstbestimmung:
(Dana, ), 1846 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Great Barrier Riff, Indonesien, Japan, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-09 00:54:06 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Hydnophora rigida sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Hydnophora rigida interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Hydnophora rigida bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Hydnophora rigida
Dana, 1846

Hydnophora-Arten sind seit vielen Jahren in Aquarien gekannt und außerordentlich gut haltbar.

Sie benötigen natürlich wie alle Korallen Licht, vertragen hier sowohl viel als auch weniger viel.
Ja man kann sie sogar noch unter Röhrenbeleuchtung halten.
Wobei man schon anmerken muss, dass ihr mehr Licht lieber ist.
Je mehr Licht man ihnen bietet, desto schneller wachsen diese Korallen.

Alle Hydnophora Korallen sind mehr oder weniger stark nesselnd und sehr durchsetzungsfähig.
Es gibt nicht viele Korallen, die sich dagegen wehren können.
Deshalb sollte man immer einen gebührenden Abstand zu anderen Korallen einhalten.
Berührt die Hydnophora mit ihren Gastralfäden eine andere, ist es um diese geschehen.

Verträgt durchaus eine gute und turbulente Strömung.
Grundsätzlich auch so hart im nehmen und sehr regenerationsfreudig.


Bekannten Hydnophora Arten/ Other Species

Hydnophora bonsai
Hydnophora exesa
Hydnophora grandis
Hydnophora microconos
Hydnophora pilosa
Hydnophora rigida

Weiterführende Links

  1. AIMS (en)

Stockliste



Private Nachzuchten




Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

neserius am 10.12.16#1
Dankbarer Pflegling unter starker Beleuchtung. Fängt offensichtlich tagsüber über seine Polypen etwas Futter bei Gelegenheit. Eine aktive Zufütterung erfolgt jedoch nicht. Auffallende starke Nesselkraft: berührt man die Koralle aus Versehen kurz mit den Innenseiten der Unterarme brennt die Haut wie bei Kontakt mit einer Brennessel.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hydnophora rigida

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hydnophora rigida