Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Hydnophora microconos Großpolypige Steinkoralle

Hydnophora microconos wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1622 
AphiaID:
207402 
Wissenschaftlich:
Hydnophora microconos 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
LPS Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Merulinidae (Familie) > Hydnophora (Gattung) > microconos (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Ägypten, Australien, Bahrain, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Cookinseln, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Französisch-Polynesien, Golf von Aden, Golf von Oman / Oman, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Irak, Iran, Japan, Jemen, Johnston-Atoll, Jordanien, Kambodscha, Katar, Kenia, Kingmanriff, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Kuwait, La Réunion, Madagaskar, Madeira, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Niue, Nördliche Mariannen, Palau, Palmyra-Atoll, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Singapur, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Südchinesisches Meer, Taiwan, Tansania, Thailand, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Wake-Atoll, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NT potenziell gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-01 10:19:55 

Nachzuchten

Hydnophora microconos lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Hydnophora microconos haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Hydnophora microconos
Lamarck, 1816

Hydnophora-Arten sind seit vielen Jahren in Aquarien gekannt und außerordentlich gut haltbar.

Sie benötigen natürlich wie alle Korallen Licht, vertragen hier sowohl viel als auch weniger viel.
Ja man kann sie sogar noch unter Röhrenbeleuchtung halten.
Wobei man schon anmerken muss, dass ihr mehr Licht lieber ist.
Je mehr Licht man ihnen bietet, desto schneller wachsen diese Korallen.

Alle Hydnophora Korallen sind mehr oder weniger stark nesselnd und sehr durchsetzungsfähig.
Es gibt nicht viele Korallen, die sich dagegen wehren können.

Deshalb sollte man immer einen gebührenden Abstand zu anderen Korallen einhalten.
Berührt die Hydnophora mit ihren Gastralfäden eine andere, ist es um diese geschehen.

Verträgt durchaus eine gute und turbulente Strömung.
Grundsätzlich auch so hart im nehmen und sehr regenerationsfreudig.


Bekannten Hydnophora Arten/ Other Species

Hydnophora bonsai
Hydnophora exesa
Hydnophora grandis
Hydnophora microconos
Hydnophora pilosa
Hydnophora rigida

Ähnliche Art vom Aussehen ist Hydnophora exesa

Synonyme:
Hydnophora klunzingeri Rehberg, 1892
Hydnophora microcona Lamarck, 1816
Hydnophorella microconos (Lamarck, 1816)
Madrepora exesa Ellis & Solander, 1786
Monticularia microconos Lamarck, 1816

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Merulinidae (Family) > Hydnophora (Genus) > Hydnophora microconos (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hydnophora microconos

cybermancer am 01.03.17#1
Sidenote from experience: If you move this coral or touch it with forceps, etc. sterilize or wash utensils even if no visible mucus or film is there. I have inadvertently lost one from such a "cross contamination" even when this coral is not in aggressive behavior mode.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hydnophora microconos