Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aqua Medic aquaiOOm.com

Heteractis crispa Lederanemone

Heteractis crispa wird umgangssprachlich oft als Lederanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
881 
Wissenschaftlich:
Heteractis crispa 
Umgangssprachlich:
Lederanemone 
Englisch:
Leathery sea anemone,Sebae Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Stichodactylidae (Familie) > Heteractis (Gattung) > crispa (Art) 
Erstbestimmung:
Hemprich & Ehrenberg in Ehrenberg, 1834 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Eritrea, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Gilbertinseln, Golf von Akaba, Indien, Indischer Ozean, Indopazifik, Israel, Kiribati, Komoren, Madagaskar, Malediven, Moorea, Mosambik, Nikobaren, Nord-Pazifik, Philippinen, Rotes Meer, Seramsee, Seychellen, Sri Lanka, Tuamotu-Archipel, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 25 Meter 
Größe:
40 cm - 50 cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Kleine Fische, Muschelfleisch, Stinte, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-30 16:35:45 

Haltungsinformationen

(Hemprich & Ehrenberg in Ehrenberg, 1834)

Heteractis crispa ist eine Seeanemone aus den tropischen Korallenriffen des Indopazifik und des Roten Meeres. Zu deutsch wird sie als Lederanemone bezeichnet.

Lederanemonen haben einen ledrigen-grauen Körper, der mit klebrigen Warzen bedeckt ist.
Die Mundscheibe ist grau bis braun, violett oder auch hellgrün. DieTentakel werden bis zu zehn Zentimeter lang. Sie graben ihren Fuß in den Sand ein und ziehen sich bei Gefahr vollständig zurück.

Lederanemonen sind Symbioseanemonen und wichtige Symbiosepartner der Anemonenfische. Insgesamt 15 Arten der Anemonenfische und in seiner Jugend auch der Dreifleck-Preußenfisch (Dascyllus trimaculatus) akzeptieren sie als Partner. Ist kein Fisch als Symbiosepartner vorhanden, sind die Tentakel oft verkürzt.

Folgende Anemonenfische akzeptieren Heteractis crispa als Partner.
Amphiprion melanopus, Amphiprion clarkii, Amphiprion sandaracinos, Amphiprion percula, Amphiprion perideraion, Amphiprion ephippium, Amphiprion polymnus, Amphiprion frenatus, Amphiprion akindynos, Amphiprion bicinctus, Amphiprion chrysopterus, Amphiprion latezonatus, Amphiprion leucokranos,, Amphiprion omanensis, Amphiprion tricinctus

Hier gilt wie bei allen Anemonen:
Wenn der Fuss nicht verletzt ist, und die Wasserwerte stimmen, ist sie gut einzugewöhnen.
Da sie sehr groß wird, sollte das Becken dementsprechend dimensioniert sein.
Nesselt nicht stark wie die Teppichanemone!
Die Anemone hat zwar Zooxanthellen, man sollte sie aber hin und wieder mal füttern (Muschelfleisch, kleiner Fisch, Stinte, Artemia etc.).
Sucht sich seinen Platz selber, weshalb man sie nur auf den Bodengrund zu legen braucht.
Man sollte aber die Strömung abschwächen oder ganz abstellen, bis sich die Anemone befestigt hat.
Sie wird immer versuchen, sich in den Steinen zu verankern.
Bitte wegen des Nesselgiftes viel Platz für diese Anemone berechnen.
Sie ist für die meisten Clownfische als Symbioseanemone geeignet.
Sie heisst Lederanemone, weil ihr Gewebe sich so anfühlt, dick und ledrig.
Sie ist sehr oft im Handel zu finden!
Dennoch kein Anfängertier, vor allem bitte nicht in ein ganz neu eingefahrenes Becken setzen.

Achtung: Die gelbe Anemone oben ist gefärbt. Vor dem Export werden Anemonen manchmal mit Lebensmittelfarben gefärbt, um höhere Preise zu erzielen. Am Ende geht dies nur zu Lasten des Tieres, viele Anemonen überleben diese Behandlung nicht.
Also solche gefärbten Tiere bitte nicht kaufen.

Systematik:
Actinia (Entacmaea) crispa Hemprich & Ehrenberg in Ehrenberg, 1834
Radianthus kuekenthali Kwietniewski, 1896
Radianthus lobatus Kwietniewski, 1897
Radianthus macrodactylus (Haddon & Shackleton, 1893)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Nynantheae (Suborder) > Thenaria (Infraorder) > Endomyaria (Superfamily) > Stichodactylidae (Family) > Heteractis (Genus)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

robertbaur am 19.01.14#11
Das Bild der Heteractis crispa von Ben Kimmich zeigt eine gefärbte Art.
Heckler am 12.08.13#10
Ich habe mir diese Anemone vor ca. 1 Jahr beim Händler erworben, sie war zu dem Zeitpunkt ca. 10cm im Durchmesser und war schneeweiß mit lila spitzen.

Bei mir ist sie nicht viel gewandert, nur ca. 30cm. an eine Stelle wo nicht so viel Strömung ist.

Ich würde sie als sehr einfach einstufen, da ich keinerlei Probleme mit ihr hatte, obwohl ich 2 super Gau´s hatte. Sie wächst bei mir wie Unkraut. Sie hat insgesamt innerhalb eines Jahres an die das 4fache zugelegt (also von 10cm auf 40cm nach einem Jahr).

Sie wird von mir nicht aktiv gefüttert, sondern bekommt ab und zu nur etwas Frostfutter von der Fischfütterung ab.
Koralle16 am 23.01.11#9
Die Lederanemone ist das Heim meines occelaris Pärchens

sie gedeiht und wächst und habe mit ihr bis Jetzt nur Freude
11 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heteractis crispa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heteractis crispa


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.