Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Epiactis prolifera Anemone

Epiactis prolifera wird umgangssprachlich oft als Anemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8730 
Wissenschaftlich:
Epiactis prolifera 
Umgangssprachlich:
Anemone 
Englisch:
Brooding anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Actiniidae (Familie) > Epiactis (Gattung) > prolifera (Art) 
Erstbestimmung:
Verrill, 1869 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Kanada, Ost-Pazifik, Westküste USA 
Meerestiefe:
5 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
9°C - 15°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Mysis (Schwebegarnelen), Quallen, Räuberische Lebensweise, Seesterne 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Epiactis adeliana
  • Epiactis australiensis
  • Epiactis brucei
  • Epiactis fecunda
  • Epiactis fernaldi
  • Epiactis georgiana
  • Epiactis incerta
  • Epiactis irregularis
  • Epiactis laevisi
  • Epiactis lisbethae
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-06-27 10:14:22 

Haltungsinformationen

Verrill, 1869

Diese Anemone befestigt sich an Felsen, Seegräsern, Kelp und gebieten mit Corallino-Algen bis in Tiefen um 15 Metern.
Die Anemone wird auch in flachen, felsigen Bereichen mit kontinuierlichen Wellenbewegungen angetroffen, starkes Sonnenlicht oder Gezeiten ohne Wasser verträgt das Tier aber nicht.

Alle jungen Anemonen, die aus einer basalen Spalte des Muttertiers "schlüpfen", sind zunächst Weibchen, erst später werden die Hoden entwicklet, die Anemonen bleiben protogyne Hermaphroditen.

Die Anemonen variieren stark in der Frbung von grünlich-braun, manchmal braun, osa, rot oder stumpf grün, schöne Farbnymphen sind auf Actiniaria zu sehen (http://actiniaria.com/epiactis_prolifera.php).

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Nynantheae (Suborder) > Thenaria (Infraorder) > Endomyaria (Superfamily) > Actiniidae (Family) > Epiactis (Genus) > Epiactis prolifera (Species)

Bilder

Allgemein

2
2
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epiactis prolifera

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epiactis prolifera