Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Hyporhamphus dussumieri Halbschnäbler

Hyporhamphus dussumieri wird umgangssprachlich oft als Halbschnäbler bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8489 
AphiaID:
213175 
Wissenschaftlich:
Hyporhamphus dussumieri 
Umgangssprachlich:
Halbschnäbler 
Englisch:
Dussumier's Halfbeak 
Kategorie:
Hornhechtartige 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Beloniformes (Ordnung) > Hemiramphidae (Familie) > Hyporhamphus (Gattung) > dussumieri (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, ), 1847 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Banggai-Inseln, Borneo (Kalimantan), Brunei Darussalam, China, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Golf von Oman / Oman, Guam, Hong Kong, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Kokos-Keelinginseln, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mikronesien, Neuguinea, Neukaledonien, Okinawa, Pakistan, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Samoa, Seychellen, Singapur, Sudan, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Tonga, Tuamotu-Archipel, Vietnam 
Größe:
19 cm - 38 cm 
Temperatur:
26°C - 29°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Hyporhamphus acutus
  • Hyporhamphus australis
  • Hyporhamphus balinensis
  • Hyporhamphus brederi
  • Hyporhamphus capensis
  • Hyporhamphus collettei
  • Hyporhamphus erythrorinchus
  • Hyporhamphus gamberur
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-06-13 21:12:30 

Haltungsinformationen

(Valenciennes, 1847)

Dieser Halbschnäbler ist ein stromlinienförmiger, schneller Schwarmfisch, der allerlei fessbaren Tieren nachstellt.
Als Schwarmfisch allerhöchstens für wirklich große Schauaquarien geeignet.

In seinem Verbreitungsgebiet ist der Fisch weit verbreitet und wird häufig angetroffen, er hält sich in oberflächlichen Wasserzonen von Lagunen und seewärts gerichteten Riffen auf.

Er oft in größeren Stückzahlen (Schwarmtiere) als Speisefisch auf den lokalen Fischmärkten angeboten.

Synonyme:
Hemiramphus dussumieri Valenciennes, 1847
Hemiramphus laticeps Günther, 1866
Hemiramphus reynaldi Valenciennes, 1847
Hyporhamphus dussumierii (Valenciennes, 1847)
Hyporhamphus laticeps (Günther, 1866)
Hyporhamphus samoensis Steindachner, 1906

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Beloniformes (Order) > Hemiramphidae (Family) > Hyporhamphus (Genus) > Hyporhamphus dussumieri (Species)

Weiterführende Links

  1. EOL (en)
  2. Fishbase (multi)
  3. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hyporhamphus dussumieri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hyporhamphus dussumieri