Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Hyporhamphus unifasciatus Halbschnäbler

Hyporhamphus unifasciatus wird umgangssprachlich oft als Halbschnäbler bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.


...

copyright Johnny Jensen, Dänemark

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5180 
AphiaID:
159281 
Wissenschaftlich:
Hyporhamphus unifasciatus 
Umgangssprachlich:
Halbschnäbler 
Englisch:
Common Halfbeak 
Kategorie:
Hornhechtartige 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Beloniformes (Ordnung) > Hemiramphidae (Familie) > Hyporhamphus (Gattung) > unifasciatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Ranzani, ), 1841 
Vorkommen:
Argentinien, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Equador, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanada, Karibik, Komoren, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Panama, Puerto Rico, Süd-Amerika, Suriname, Uruguay, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
20 cm - 30 cm 
Temperatur:
22°C - 30°C 
Futter:
Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischbrut, Insekten, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Hyporhamphus acutus
  • Hyporhamphus australis
  • Hyporhamphus balinensis
  • Hyporhamphus brederi
  • Hyporhamphus capensis
  • Hyporhamphus collettei
  • Hyporhamphus erythrorinchus
  • Hyporhamphus gamberur
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-03-17 13:47:28 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Hyporhamphus unifasciatus besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Hyporhamphus unifasciatus bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Hyporhamphus unifasciatus aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

(Ranzani, 1841)

Johnny Jensen konnte diesen Halbschnäbler (ein langer Unterschnabel und ein kleiner Oberschnabel haben den Namen gegeben).

Hornhechte sind Schwarmfische mit grünen Gräten und sind essbar, allerdings haben sie recht viele kleine Gräten.
Diesem Hornhecht wird nachgesagt, die Ciguatera-Fischvergiftung zu übertragen, wer darunter schon einmal gelitten hat, wird um karibische Speisefische sicherlich einen größeren Bogen machen.

Zeitweilig lassen sich diese Tiere auch in Ästuaren finden.

Bekannte Synonyme:
Hemiramphus richardi Valenciennes, 1847
Hemiramphus unifasciatus Ranzani, 1841
Hemiranphus unifasciatus Ranzani, 1841 (misspelling)
Hemirhamphus unifasciatus Ranzani, 1841 (misspelling)
Hyporamphus unifasciatus (Ranzani, 1841) (misspelling)
Hyporhamphus richardi (Valenciennes, 1847)
Hyporhamphus tricuspidatus Gill, 1859

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hyporhamphus unifasciatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hyporhamphus unifasciatus