Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Parma bicolor Riffbarsch

Parma bicolor wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8173 
Wissenschaftlich:
Parma bicolor 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Bicolor scalyfin,Bicolor Parma, Golden Parma, Golden Scalyfin 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Parma (Gattung) > bicolor (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Larson, 1979 
Vorkommen:
Australien 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 14cm 
Temperatur:
16°C - 32°C 
Futter:
Algen, Invertebraten (Wirbellose) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-09 09:34:00 

Haltungsinformationen

Allen & Larson, 1979

Der sehr hübsche Riffbarsch kommt endemisch zwischen
Recherché Archipelago und Rottnest Island im südwestlichen Australien im östlichen Indischen Ozean in einer Tiefe von 5 bis etwa 40 Metern in felsigen Riffen vor.
Informationen über eine Aquarienhaltung liegen uns bisher leider nicht vor.

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parma bicolor

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parma bicolor