Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Echinophyllia tarae Großpoylpige Steinkoralle

Echinophyllia tarae wird umgangssprachlich oft als Großpoylpige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8072 
AphiaID:
736885 
Wissenschaftlich:
Echinophyllia tarae 
Umgangssprachlich:
Großpoylpige Steinkoralle 
Englisch:
Echinophyllia Tarae Sp.n. 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Lobophylliidae (Familie) > Echinophyllia (Gattung) > tarae (Art) 
Erstbestimmung:
Benzoni, 2013 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 9.2cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-26 00:38:42 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Echinophyllia tarae sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Echinophyllia tarae interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Echinophyllia tarae bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Benzoni, 2013

Diese Steinkoralle wurde um die Gambierinseln, einem Archipel im Süd-Pazifik, der geographisch zum Tuamotu-Archipel, politisch zu Französisch-Polynesien gehört gefunden und 2013 von Francesca Benzon (Department of Biotechnology and Biosciences, University of Milano-Bicocca, Piazza della Scienza 2, 20126 Milan, Italy) beschrieben.

Die Korallen wurde in einer Wassertiefe von 5 und 20 Metern hauptsächlich auf den Skeletten toter Korallen (oft tote Acroporen) in geschützten Riffbereichen gefunden.

Diese Großpolypige Steinkoralle kommt in verschiedenen Farbmorphen (gelb, grün, blau, braun) vor.

Interessant ist, dass die Tiere sowohl in lichtdurchfluteten als auch unter schattigen Überhängen gut gedeihen können.

Ähnliche Arten: Echinophyllia echinata and Echinomorpha nishihirai

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Lobophylliidae (Family) > Echinophyllia (Genus) > Echinophyllia tarae (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echinophyllia tarae

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echinophyllia tarae