Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Calamus calamus Grossaugen-Meerbrasse

Calamus calamus wird umgangssprachlich oft als Grossaugen-Meerbrasse bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Wolfram Sander, reefcolors.com

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7575 
AphiaID:
159242 
Wissenschaftlich:
Calamus calamus 
Umgangssprachlich:
Grossaugen-Meerbrasse 
Englisch:
Saucereye Porgy 
Kategorie:
Meerbrassen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Sparidae (Familie) > Calamus (Gattung) > calamus (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, ), 1830 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Cayman Inseln, Dominikanische Republik, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Süd-Amerika, Suriname, USA, Venezuela 
Größe:
30 cm - 56 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Einsiedlerkrebse, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krabben, Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Calamus acanthochlamys
  • Calamus acanthophyllus
  • Calamus acanthospathus
  • Calamus acaulis
  • Calamus acidus
  • Calamus acuminatus
  • Calamus adspersus
  • Calamus aidae
  • Calamus albidus
  • Calamus albus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-02-19 22:41:26 

Haltungsinformationen

(Valenciennes, 1830)

Diese große Meerbrasse gehört nicht in Heimaquarien.

Adulte Fische leben in korallenreichen Riffen bis in eine Tiefe von 1 bis 75 Meter und ernähren sich carnivor von verschiedenem Zoobenthos.

Juvenile Tiere sind durch einen ausgedehnten gelben Farbüberzug von der Stirn bis zur hinteren Rückenflosse identifizierbar, sie halten sich bevorzugt in Thalassia-Seegrasbetten über einem sandigen Umfeld auf.

Synonym:
Pagellus calamus Valenciennes, 1830

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Sparidae (Family) > Calamus (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

AndiV am 12.10.14#2
Dear Alyenna ,

thank you, I corrected this

Andreas

Liebe Grüße

Andreas
Alyenna am 12.10.14#1
Calamus calamus porgy is evidently still considered to be a "goatfish". Shouldn't it follow Acanthopagrus l. and join the members of its real family?
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calamus calamus

spacediver am 07.02.17#1
Fehler im Namen: Grossaugen-Meerbarbe?
Da es sich um eine Meerbrasse handelt, wäre Grossaugen-Meerbrasse wohl zutreffender.
vgl. de.wikipedia.org
In EOL und Fishbase ist leider keine deutsche Bezeichnung hinterlegt.
Bitte prüfen und ggf. korrigieren.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calamus calamus