Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Patiria miniata Fledermaus-Seestern, Netzstern

Patiria miniata wird umgangssprachlich oft als Fledermaus-Seestern, Netzstern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Donna Pomeroy, USA

Patiria miniata-Bat star , Pigeon Point Tidepools 2015


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Donna Pomeroy, USA Copyright Donna Pomeroy. Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7026 
AphiaID:
382131 
Wissenschaftlich:
Patiria miniata 
Umgangssprachlich:
Fledermaus-Seestern, Netzstern 
Englisch:
Bat Star, Goldfish Bowl 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Asteroidea (Klasse) > Valvatida (Ordnung) > Asterinidae (Familie) > Patiria (Gattung) > miniata (Art) 
Erstbestimmung:
(Brandt, ), 1835 
Vorkommen:
Alaska, Arktik (Nordpolarmeer), Golf von Kalifornien / Baja California, Kanada, Nord-Pazifik, Ost-Pazifik, USA, Westküste USA 
Meerestiefe:
0 - 302 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
°C - 22°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Allesfresser (omnivor), Seegras, Seeigel 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-31 13:37:08 

Haltungsinformationen

(Brandt, 1835)

Der Netzstern Patiria miniata wird auf Felsen, Muschelbruchbänken, Kiesflächen und Sandböden vor exponierten Küsten, aber nicht in Zonen mit direktem Einfluss der Brandung gefunden.

Der Seestern ist relativ resistent in Bezug auf unterschiedlich hohe Temperaturen. Er wird in arktischen, kalten Gewässern bis dem wärmeren Golf von Kalifornien angetroffen.

Obwohl der Seestern als Allesfresser gilt, Aas und Detritus nicht verschämt, so stellen doch Seegräser den Hauptanteil seiner Nahrung dar. Zu seiner Beute gehört der weiße Seeigel Lytechinus pictus.

Synonym:
Asterina miniata (Brandt, 1835

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Asteroidea (Class) > Valvatacea (Superorder) > Valvatida (Order) > Asterinidae (Family) > Patiria (Genus)

Weiterführende Links

  1. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Patiria miniata, Bat Star, Hazard Reef, Montana de Oro State Park 2014
1
Patiria miniata-Bat star , Pillar Point Tidepools 2016
1
Patiria miniata-Bat star , Pigeon Point Tidepools 2015
1
Copyright Wolfram Sander, reefcolors
1
Copyright Wolfram Sander, reefcolors
1
Copyright Wolfram Sander, reefcolors
1
Copyright Wolfram Sander, reefcolors
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!