Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Euphyllia glabrescens Großpolypige Steinkoralle

Euphyllia glabrescens wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
692 
Wissenschaftlich:
Euphyllia glabrescens 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Goldtipped Torch Coral, Torch Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Euphyllidae (Familie) > Euphyllia (Gattung) > glabrescens (Art) 
Erstbestimmung:
(Chamisso & Eysenhardt, 1821) 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Australien, Bahrain, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Irak, Iran, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Katar, Kenia, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Komoren, Kuwait, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Sudan, Taiwan, Tansania, Thailand, Tuvalu, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 35 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton, Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NT potenziell gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-11 19:26:05 

Nachzuchten

Euphyllia glabrescens lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Euphyllia glabrescens haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Euphyllia glabrescens
Chamisso and Eysenhardt, 1821

Die Tentakeln von Eupyhllia Arten fluoreszieren meist in leuchtenden Farben. Euphyllia bildet in der Natur große Kolonien und sind im allgemeinen im Aquarium recht gut haltbar. Daher sind Euphyllia-Arten ideale Tiere für den Einsteiger und auch für den Erstbesatz eines Korallenaquariums zu empfehlen.
Besondere Highlights sind Euphyllia „GoldenTorch“, oder„Toxic Orange“ und „Orange Hammer“. . bei Sammlern und Experten sind diese meist sehr beliebt.

Allgemeines zur Haltung:
An sich gut haltbar, wenn auch empfindlich gegen Bohr- und andere Algen, die den Wuchs behindern. Sollte nicht zu stark in der Strömung stehen, auf keinen Fall eine direkte Strömung. Aufpassen sollte man zudem, dass sie nicht zu nah bei anderen Tieren platziert wird, gerade wegen der Tentakellänge, sonst kommt es zur Vernesselung durch Kampftentakel.

Ansonsten ein dankbares Tier, da es, wenn mal aklimatisiert, sehr langlebig ist. Gleiches gilt für alle Euphyllia-Arten, wenn einmal im Becken und am Wachsen, dann können ihnen nur noch eine mechanische Verletzung oder schlechte Wasserwerte etwas anhaben.

Licht: Mittel
Strömung: Mittel bis turbulent, nie direkt!
Futter: Zusatzfütterung ist nicht notwendig, wenn auch sie Plankton annimmt.

Folgende Arten sind bekannt:

Euphyllia cristata
Euphyllia glabrescens
Euphyllia paraglabrescens

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Euphylliidae (Family) > Euphyllia (Genus)


Private Nachzuchten




Bilder

Allgemein

3
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

RibRob am 05.08.09#9
ein sehr chönes Tier. habe dieses oben abgebildete Exemplar seit nunmehr einem Jahr. Es sieht fantastisch aus, wenn die Tentakeln in der Strömung schwimmen.
Ein Stock hat sich vor einiger Zeit aufgelöst. Keine Ahnung, woran es lag. Vermutlich hat ihr eine neue Strömungspumpe zu stark um die Nase gepustet. Jetzt ist sie aber wieder stabil.
Nur Vorsicht ist geboten, wenn man andere Korallen - egal welche - in ihrer Reichweite platziert. Sie bekämpft erfolgreich alles, was in ihrem Einflussbereich steht.
Sehr empfehlenswert
Mett am 29.11.08#8
Hab mir einen Gr. Stock dieser Koralle zugelegt.
War auch 2 Wochen lang wunderschön ! wie gesagt 2 Wochen dann hat sie sich ohne erkennbaren Grund binnen 3 Tagen Ast für Ast aufgelöst !!!
Die Werte wahren eigentlich perfekt Nitrat und Phos. fast 0 nur etwas zuwenig Magnesium.
Hab durch den Vorfall 2 Euphyllias verloren und eine dritte hatte schon angefangen sich bei einem Ast aufzulösen, diesen hab ich dann aber abgebrochen und entsorgt seit dem hat sie sich nicht verändert zumindest nicht die letzten 2 Tage, die hätte sie nehmlich sonst sicher nicht mehr erlebt!!!
Weis aber noch immer nicht was das eigentlich genau war.
Es befällt jedenfalls versch. Euphyl. Arten vieleicht hat ja Jemand schon mal so etwas ehnliches erlebt...wünschen tu ichs Keinem!
Aqua_Alf am 08.09.08#7
Habe seit 1 Woche eine Sorte, grün mit blauen Spitzen ( genauen Namen weiß ich nicht). Hält sich gut bei leichter wechselnder Strömung und starker Beleuchtung. Ist an diesem Platz von Anfang an voll aufgegangen.
9 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Euphyllia glabrescens

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Euphyllia glabrescens