Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Echinocardium flavescens Nordischer Herzigel

Echinocardium flavescens wird umgangssprachlich oft als Nordischer Herzigel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.


...

Echinocardium flavescens © Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland,Bild aus der Adria

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6530 
Wissenschaftlich:
Echinocardium flavescens 
Umgangssprachlich:
Nordischer Herzigel 
Englisch:
Yellow sea potata , Heart Urchin 
Kategorie:
Seeigel 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Echinoidea (Klasse) > Spatangoida (Ordnung) > Loveniidae (Familie) > Echinocardium (Gattung) > flavescens (Art) 
Erstbestimmung:
(O.F. Müller, ), 1776 
Vorkommen:
Adria, Azoren, Britische Inseln, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Nordsee, Ost-Atlantik, Ostsee 
Größe:
5 cm - 9 cm 
Temperatur:
10°C - 25°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-12-20 19:47:04 

Haltungsinformationen

Echinocardium flavescens (O.F. Müller, 1776)

Herzseeigel haben feine haarähnliche,gebogene Stacheln. Sie sind selten zu sehen, da sie die meiste Zeit im Boden vergraben leben.

Der nordische Herzseeigel Echinocardium flavescens hat einen ovalen gelblichen Körper.Es sollen auch rose bis rötliche Farbvarianten vorkommen.Der Seeigel wird üblicherweise 6 cm lang und 5 cm breit.Seine Maximalgröße beträgt 9,0 cm.Die feinen Stacheln sind kurz und geben dem Seeigel ein pelziges Aussehen.Echinocardium flavescens gräbt sich in Sand,Kies oder in schlammige Sandböden ein und ist bis in Tiefen von 325 m anzutreffen.Der Seeigel gräbt sich im Boden einen Tunnel zur Sedimentoberfläche um für den Zufluss von Frischwasser zu sorgen. Mit seinen extra langen Saugfüßen, die der Seeigel durch die Tunnelöffnung ins Wasser streckt, sammelt er organische Abfälle ein, von denen er sich ernährt.Herzseeigel sehen sich oft sehr ähnlich, so dass es leicht zu Synonyme kommen kann.

Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinozoa (Subphylum) >Echinoidea (Class) > Euechinoidea (Subclass) > Irregularia (Infraclass) > Atelostomata (Superorder) > Spatangoida (Order) > Brissidina (Suborder) > Spatangidea (Superfamily) > Loveniidae (Family) > Echinocardiinae (Subfamily) > Echinocardium (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echinocardium flavescens

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echinocardium flavescens