Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Thelenota anax Kasten-Seegurke

Thelenota anax wird umgangssprachlich oft als Kasten-Seegurke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
6509 
Wissenschaftlich:
Thelenota anax 
Umgangssprachlich:
Kasten-Seegurke 
Englisch:
Amberfish Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Synallactida (Ordnung) > Stichopodidae (Familie) > Thelenota (Gattung) > anax (Art) 
Erstbestimmung:
Clark, 1921 
Vorkommen:
Brunei Darussalam, Cebu, Chile, Fidschi, Great Barrier Riff, Guam, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Kenia, Madagaskar, Malaysia, Marshallinseln, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Nord-Pazifik, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Seychellen, Süd-Pazifik, Tansania, Thailand, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
55 cm - 100 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Sedimentfresser 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-12 10:05:31 

Haltungsinformationen

Clark, 1921

Diese Seewalze ist sicherlich eine Walze der Superlative, die wird bis zu 100 cm groß und kann ein "Kampfgewicht" von bemerkenswerten 6000 Gramm erreichen.

Bislang war die Kasten-Seegurke seltener anzutreffen, in den letzten Jahren kommt sie als Einzelgänger aber wieder häufiger vor und sollte besonders geschützt werden, da sie durch Schleppnetze oft als Beifang angelandet wird und verendet.

Ihr Lebensraum in 10 bis 30 Meter Tiefe besteht überwiegend aus harten Böden mit größeren Steinen und Steintrümmern, größeren Sandflächen und Riffhängen in äußeren Lagunenbereichen.

Die Walze hat eine ca. 1,5 cm dicke Hautschicht, die ihre inneren Organe schützt, der Körper des Tiers ist eher steif und fest.
Sie bewegt sich mit vielen kleinen Ambulacralfüsschen fort, der Mund des Tiers ist von 18 großen, braunen Tentakeln umgeben, mit deren Hilfe das Tier Futter sucht und zum Mund und transportiert.

Im Gegensatz zu sehr vielen anderen Seegurken hat Thelenota anax keine Cuvierschen Schläuche, kann Fressfeinden daher keine Klebstoffe entgegen schleudern und könnte daher in wirklich großen Aquarien als biologischer Staubsauger leben.


Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thelenota anax

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thelenota anax