Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Thelenota ananas Ananas-Seewalze

Thelenota ananas wird umgangssprachlich oft als Ananas-Seewalze bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4907 
AphiaID:
210916 
Wissenschaftlich:
Thelenota ananas 
Umgangssprachlich:
Ananas-Seewalze 
Englisch:
Pineapple Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Synallactida (Ordnung) > Stichopodidae (Familie) > Thelenota (Gattung) > ananas (Art) 
Erstbestimmung:
(Jaeger, ), 1833 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Brunei Darussalam, China, Cookinseln, Fidschi, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Kambodscha, Kenia, Kiribati, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Niue, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Samoa, Seychellen, Singapur, Süd-Afrika, Taiwan, Thailand, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 70cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material), Sedimentfresser, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
EN stark gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-12-24 00:20:16 

Haltungsinformationen

(Jaeger, 1833)

Ananas-Seewalzen haben keine Cuvierschen Schläuche und aus diesem Grund auch kein Gift im Körper.

Seewalze sind absolut nützliche Tiere, die den Boden ständig nach Fressbarem durchsuchen und Detritus und andere organische Stoffe entnehmen, so gesehen ein Staubsauger der Meeresböden.

Die Haut der Ananas-Seewalzen hat ein- bis dreispitzigen Papillen, in den sich auch kleine Fische verstecken.

Synonyme:
Holothuria (Holothuria) ananas Jaeger, 1833
Holothuria (Thelenota) grandis Brandt, 1835
Holothuria ananas Quoy & Gaimard, 1834
Holothuria hystrix Saville-Kent, 1890
Mülleria formosa Selenka, 1867
Trepang ananas Jaeger, 1833

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thelenota ananas

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thelenota ananas