Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Gibbula fanulum Tempelchen

Gibbula fanulum wird umgangssprachlich oft als Tempelchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.


...

Gibbula fanulum © Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland,Bild aus der Adria

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6422 
AphiaID:
141787 
Wissenschaftlich:
Gibbula fanulum 
Umgangssprachlich:
Tempelchen 
Englisch:
Top Snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Trochida (Ordnung) > Trochidae (Familie) > Gibbula (Gattung) > fanulum (Art) 
Erstbestimmung:
(Gmelin, ), 1791 
Vorkommen:
Adria, Mittelmeer, Nord-Atlantik 
Größe:
0.9 cm - 2.5 cm 
Temperatur:
10°C - 25°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Gibbula adansonii
  • Gibbula adriatica
  • Gibbula albida
  • Gibbula ardens
  • Gibbula aurantia
  • Gibbula beckeri
  • Gibbula benzi
  • Gibbula candei
  • Gibbula capensis
  • Gibbula cicer
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-11-18 14:30:10 

Haltungsinformationen

Gibbula fanulum (Gmelin, 1791)

Gibbula fanulum gehört zur Familie Trochidae, den Kreiselschnecken. Diese Schnecken haben ihren Namen in Bezug auf das Aussehen mit einem Spielkreisel.Kreiselschnecken haben ein mehr oder weniger farbiges Gehäuse, welches mehrere Windungen aufweist. Sie besitzen ein horniges Operculum,das die Öffnung dicht verschließt. Sie leben in der Mehrzahl als Fresser von Aufwuchsalgen und Detritus.

Biota >Animalia (Kingdom) >Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Vetigastropoda (Subclass) > Trochoidea (Superfamily) >Trochidae (Family) > Cantharidinae (Subfamily) > Gibbula (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gibbula fanulum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gibbula fanulum