Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik AQZENO Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Pisaster ochraceus Sonnenblumenseestern

Pisaster ochraceus wird umgangssprachlich oft als Sonnenblumenseestern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Marlin Harms, California USA, California, USA

Pisaster ochraceus, Ochre Sea Star, Two Forms.North Point, Morro Strand State Beach,Morro Bay, California 2018

They are coming back, at least locally, after the devastation of sea star wasting syndrome in the past few years.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Marlin Harms, California USA, California, USA Marlin Harms Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6221 
AphiaID:
240755 
Wissenschaftlich:
Pisaster ochraceus 
Umgangssprachlich:
Sonnenblumenseestern 
Englisch:
Ochre Star 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Asteroidea (Klasse) > Forcipulatida (Ordnung) > Asteriidae (Familie) > Pisaster (Gattung) > ochraceus (Art) 
Erstbestimmung:
(Brandt, ), 1835 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Ost-Pazifik, Westküste USA 
Meerestiefe:
0 - 88 Meter 
Größe:
10 cm - 35 cm 
Temperatur:
7,4°C - 12,8°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seesterne 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-06-30 22:08:01 

Haltungsinformationen

Pisaster ochraceus (Brandt, 1835)

Pisaster ochraceous ist ein von Alaska bis zum Golf von kalifornien sehr häufig anzutreffender Seestern, ist der im Nordpazifik häufigste Seestern, da er eine Kaltwasserspezies ist.In Buchten ist er Ganzjährig anzutreffen.

Dieser Seestern wird mit ca 25 cm nicht ganz so groß wie andere aus der Gattung, die durchaus auch einen Meter Durchmesser erreichen. Er ernährt sich räuberisch von Wirbellosen.

Synonyme:
Asteracanthion margaritifer
Asterias conferta
Asterias fissispina
Asterias ianthina
Asterias janthina
Asterias margaritifera
Asterias ochracea
Pisaster confertus
Pisaster fissispinus
Pisaster ochraceus ochraceus
Pisaster ochraceus segnis
Pisaster ochraceus var. nodiferus

Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Asteroidea (Class) > Forcipulatacea (Superorder) > Forcipulatida (Order) > Asteriidae (Family) > Pisaster (Genus) > Pisaster ochraceus (Species)

Weiterführende Links

  1. Medslugs - Dr. Peter Wirtz (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Laich

Laichender Seestern
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!