Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Thysanozoon nigropapillosum Gold-Gepunkteter Strudelwum

Thysanozoon nigropapillosum wird umgangssprachlich oft als Gold-Gepunkteter Strudelwum bezeichnet.



Steckbrief

lexID:
6215 
AphiaID:
484047 
Wissenschaftlich:
Thysanozoon nigropapillosum 
Umgangssprachlich:
Gold-Gepunkteter Strudelwum 
Englisch:
Yellow Papillae Flatworm, GOLD-SPECKLED FLATWORM 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Platyhelminthes (Stamm) > Rhabditophora (Klasse) > Polycladida (Ordnung) > Pseudocerotidae (Familie) > Thysanozoon (Gattung) > nigropapillosum (Art) 
Erstbestimmung:
(Hyman, ), 1959 
Vorkommen:
Indopazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
5 cm - 8 cm 
Temperatur:
20°C - 25°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Räuberische Lebensweise, Seescheiden (Ascidiacea) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-16 19:27:48 

Haltungsinformationen

Thysanozoon nigropapillosum (Hyman, 1959)

Die Oberfläche des Körpers ist samtig schwarz und wird von einem weißen Rand eingefaßt. Auf dem Körper sind gelb-orangfarbene Papillen. Dieser Strudelwurm wird sehr häufig mit Nacktschnecken verwechselt.

Thysanozoon nigropapillosum ist ein Nahrungsspezialist und frißt koloniale Seescheiden auf denen er häufig zu finden ist.

Thysanozoon nigropapillosum und Thysanozoon flavomaculatum sind leicht zu verwechseln, so dass es im Internet nicht immer eine eindeutige und richtige Zuordnungen gibt.

Synonyme:
Acanthozoon nigropapillosum Hyman, 1959
Acanthozoon nigropapillosus Hyman, 1959

Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thysanozoon nigropapillosum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thysanozoon nigropapillosum