Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Korallen-Zucht Aqua Medic

Baseodiscus delineatus Schnurwurm

Baseodiscus delineatus wird umgangssprachlich als Schnurwurm bezeichnet.


...

Baseodiscus delineatus (c) by Prof. Dr. Peter Wirtz

Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5922 
AphiaID:
122577 
Wissenschaftlich:
Baseodiscus delineatus 
Umgangssprachlich:
Schnurwurm 
Englisch:
Ribbon Worm 
Kategorie:
Würmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Nemertea (Stamm) > Pilidiophora (Klasse) > Heteronemertea (Ordnung) > Valenciniidae (Familie) > Baseodiscus (Gattung) > delineatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Delle Chiaje, ), 1825 
Vorkommen:
Europäische Gewässer, Golf von Mexiko, Portugal, Spanien 
Meerestiefe:
1 - 5 Meter 
Größe:
40 cm - 120 cm 
Temperatur:
13°C - 25°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Baseodiscus abyssorum
  • Baseodiscus alpha
  • Baseodiscus anocellatus
  • Baseodiscus antarcticus
  • Baseodiscus antillensis
  • Baseodiscus aureus
  • Baseodiscus australis
  • Baseodiscus bilineatus
  • Baseodiscus cingulatus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-08-23 10:15:09 

Haltungsinformationen

Baseodiscus delineatus (Delle Chiaje, 1825)

Schnurwürmer werden meist unter Steinen an felsigen Ufern gefunden, in unteren Gezeitenbecken auf Sand oder Muschelsand. Sie sind meist nachtaktiv und kommen nur dann heraus, wenn keine Gefahr besteht von der Sonne ausgetrocknet zu werden. Schnurwürmer sind lang, etwas abgeflacht und glatt ohne irgendwelche Borsten, Haare oder Vorsprünge.

Schnurwürmer kommen in allen Weltmeeren vor, von den tropischen Gewässern Ostafrikas bis nach Hawaii. Baseodiscus hemprichii lebt im tropischen Australien.

Baseodiscus delineatus ist hellbraun bis olivgrün, marmoriert, der Kopf ist braun gesprenkelt. Dieser Schnurwurm kommt im Sediment unter Steinen und in Seegraswiesen in 1–5 m Tiefe, relativ häufig vor.

Es sind viele Synonyme bekannt:
Baseodiscus curtus (Hubrecht, 1879) (synonym)
Baseodiscus delineatus var. curta (synonym)
Baseodiscus delineatus var. curtus (synonym)
Baseodiscus insignis (synonym)
Borlasia carmellina (synonym)
Eupolia amboinensis (synonym)
Eupolia ascophora (synonym)
Eupolia curta (synonym)
Nemertes delineatus (Delle Chiaje, 1825) (synonym)
Nemertes striata (synonym)
Polia curta Hubrecht, 1879 (synonym)
Polia delineata (synonym)

Weiterführende Links

  1. Medslugs (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Baseodiscus delineatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Baseodiscus delineatus