Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cirrhipathes anguina Gewundene Drahtkoralle

Cirrhipathes anguina wird umgangssprachlich oft als Gewundene Drahtkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5823 
AphiaID:
220496 
Wissenschaftlich:
Cirrhipathes anguina 
Umgangssprachlich:
Gewundene Drahtkoralle 
Englisch:
Wire Coral 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Antipatharia (Ordnung) > Antipathidae (Familie) > Cirrhipathes (Gattung) > anguina (Art) 
Erstbestimmung:
(Dana, ), 1846 
Vorkommen:
China, Fidschi, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Korea, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Mauritius, Nördliche Mariannen, Palau, Rotes Meer, Seychellen, Sri Lanka, Tansania, Tonga 
Meerestiefe:
0 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 100cm 
Temperatur:
~ 25,1-2°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-07-02 12:36:34 

Haltungsinformationen

Dana, 1846

Cirrhipathes anguina erreicht unter optimalen Bedingungen eine Länge von über einem Meter.
Diese Hornkoralle ernährt sich ausschließlich von Plankton und besiedelt bevorzugt strömungsreiche Bereiche wie Riffhänge.

Das Tier erinnert an einen unregelmäßig gewundenen Draht und kann mit folgenden Färbungen angetroffen werden: gelb, olivgrün und orangerot.

In der Koralle lebt oft der Copepode Vahinius verbericolus Humes, 1979.

Bei einer Haltung im Aquarium ist eine regelmäßige Zufuhr von Plankton sicherzustellen, da die Koralle sonst schnell eingeht.

Arten:
Cirrhipathes anguina
Cirrhipathes leutkeni
Cirrhipathes spiralis

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

PeterFa1 am 07.10.20#1
Ich halte die Koralle seit ca. 8 Monaten in einem LPS Becken bei mittlerer Strömung und normaler LPS-Beleuchtung nicht abgeschattet. Sie ist tolerant gegen Änderung der Wasserwerte und hat bis jetzt keinerlei Probleme in der Haltung bereitet. Jedoch muss sie gefüttert werden. Bei zu wenig Futter beginnt sie Gewebe abzubauen. Ich füttere sie mit Mysis alle 2 - 3 Tage. Die Koralle wächst bei mir sehr langsam.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhipathes anguina

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhipathes anguina