Fauna Marin GmbHMasterfischPreis AquaristikKölle Zoo AquaristikWhitecorals.com

Cirrhipathes spiralis Spiralen-Drahtkoralle

Cirrhipathes spiralis wird umgangssprachlich oft als Spiralen-Drahtkoralle bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
2452 
Wissenschaftlich:
Cirrhipathes spiralis 
Umgangssprachlich:
Spiralen-Drahtkoralle 
Englisch:
Whip Coral, Spiral Wire Coral 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Antipatharia (Ordnung) > Antipathidae (Familie) > Cirrhipathes (Gattung) > spiralis (Art) 
Erstbestimmung:
Linnaeus, 1758 
Vorkommen:
Arabisches Meer, Australien, Barbados, Britische Inseln, China, Golf von Oman, Grenada, Hawaii, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Johnston-Atoll, Kuba, La Réunion, Malaysia, Malediven, Martinique, Mauritius, Montserrat, Mosambik, Neukaledonien, Ogasawara-Inseln, Okinawa, Ost-Afrika, Pakistan, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Somalia, Sri Lanka, St. Vincent und die Grenadinen, Süd-Afrika, Sulawesi, United States Minor Outlying Islands, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
15 - 475 Meter 
Größe:
1 cm - 6 cm 
Temperatur:
9°C - 24°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Azooxanthellat, Cyclop-Eeze, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Meeresschnee , Nahrungsspezialist, Plankton, Ruderfußkrebse (Copepoden), Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Anhang II 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cirrhipathes contorta
  • Cirrhipathes densiflora
  • Cirrhipathes diversa
  • Cirrhipathes flagellum
  • Cirrhipathes gardineri
  • Cirrhipathes hainanensis
  • Cirrhipathes indica
  • Cirrhipathes musculosa
  • Cirrhipathes nana
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-05-10 14:33:30 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Cirrhipathes spiralis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Cirrhipathes spiralis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Cirrhipathes spiralis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Cirrhipathes spiralis

Diese Korallenart ist an sich eher selten in heimischen Aquarien zu finden.
Mit Zunahme der feineren Futtersorten wird sie aber auch regelmäßiger importiert und wohl auch gehalten.
Langfristige Haltungen sind mir bisher aber noch nicht bekannt.
Wäre doch mal schön, wenn sich jemand meldet.
Sehr interessantes Tier, das sicherlich viel Strömung und Futter benötigt !

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

Elisabeth am 01.05.18#4
Die Cirrhipathes spiralis habe ich jetzt seit zwei Jahren in meinem Azzobecken.

Fütterung:
Der Abschäumer wird von 18:00 bis 22:00 Uhr abgestellt.
Um 18:00 Uhr erfolgt automatisch die Zugabe von 5 ml Reef Booster.
Nach 18:00 Uhr erfolgt manuell die einmalige Zugabe von verschiedenen Staubfuttersorten im Wechsel mit Reef-Roids (alle 2 Tage). Nach der Zugabe kann man das Öffnen der Polypen beobachten.
Dann werden die am Vortag angesetzten Artemia in 3 Portionen (je 0,4 ml Eier in ½ Meerwasser und Osmosewasser) immer mit Abstand zugegeben.
Planktonfrostfutter 1 Würfel aufgetaut. (Teilweise direkt mit Pipette) Rotes Plankton wird Bevorzugt.
Mysis und Artemia max zusammen 1 Würfel für die Mitbewohner.

Zeitweise habe ich die Cirrhipathes mit Pipette täglich von Hand gefüttert. Dies erfolgte mit dem oben genannten Kleinfutter.
Jetzt gebe ich auch Pelletfutter (Ocean Nutition, Marine Pellets, Carnivor oder Fauna Marin, Grow + Color) mit Pipette direkt. Beide Futter jeweils in der Kleinsten Form. Seit ich die Pellets mit einer Pfeffermühle weiter verkleinere ist die Aufnahme sehr gut.

Von einem Durchbruch möchte ich noch nicht sprechen, da es noch nicht zu einer Bildung einer Basalscheibe gekommen ist. Die Polypen sind zur Zeit aber sehr gut ausgestreckt und ich konnte sogar Beobachten, daß einige Polypen zusammen sich große Mysis selbstständig geangelt haben und auch festhalten.

Die ursprünglich gekaufte unterernährte Koralle habe ich in drei Teile geteilt. Das Gewebe war stückweise abgestorben. Ich habe die abgestorbenen Enden einzementiert und am oberen Ende so abgeschnitten, daß kein Skelett mehr frei lag. Die Schnittstellen sind sehr gut verheilt und ein Korallenableger hat bereits ein 10 cm langes, wenn auch gerades und sehr schlankes Wachstum.

Den besonderen Fortschritt schreibe ich den Marine Pellets zu.

Nährstoffwerte im Becken: P04 = 0,2 bis 0,6, No3 = 20 bis 45

In dem Becken (360 Liter, 10 cm feiner Sand) befinden sich keine störenden Fische oder Garnelen.

VG
Elisabeth

Nicole2802 am 29.07.12#3
Ich halte diese schöne Gorgonie seid 5 Monaten und ich finde sie ist recht leicht zu halten, füttere sie nicht gezielt. Seid ich sie habe ist sie 6cm gewachsen und ist jetzt ca bei 27cm.
pallmall am 30.08.10#2
Diese Gorgonie is ein toller Blickfang.
bei reichlicher fütterung mehrmals täglich recht gut haltbar.
Aber man merckt sofort wenn man einma nicht gefüttert hat so zumindest bei mir.
Siehe oben bild von meinem Tier das erste von links aus .
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhipathes spiralis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cirrhipathes spiralis