Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Pseudobalistes naufragium Drückerfisch

Pseudobalistes naufragium wird umgangssprachlich oft als Drückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

copyright J.E. Randall, Hawaii

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5284 
AphiaID:
279161 
Wissenschaftlich:
Pseudobalistes naufragium 
Umgangssprachlich:
Drückerfisch 
Englisch:
Stone Triggerfish, Bumphead 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Pseudobalistes (Gattung) > naufragium (Art) 
Erstbestimmung:
(Jordan & Starks, ), 1895 
Vorkommen:
Chile, Costa Rica, El Salvador, Equador, Galapagosinseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Ost-Pazifik, Panama, Peru 
Größe:
55 cm - 100 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-04-18 19:53:59 

Haltungsinformationen

(Jordan & Starks, 1895)

Die Natur hat unzählige Wunder in der Natur geschaffen, wie zum Beispiel den Seeigel, der sich mit einer Vielzahl von Stacheln gegen Fressfeinde schützt.

Wie viele Jahrzehnte und Generationen mag es wohl gedauert haben, bis der erste Drückerfisch auf die Idee kam, und so kräftig in den Sand geblasen hat, das die bestachelten Ritter sich hierdurch umdrehen mussten und die verletzbare Mundseite ein erfolgversprechendes Angriffsziel für den Drücker darbot?
Auch wenn eine Verteidigung nahezu perfekterscheint, es gibt immer wieder einen noch gewitzteren Angreifer mit einem neuen Trick, das ist die Natur und das Leben.

Dieser große Drückerfisch hält sich über Sandböden und Korallenriffen in geschützten Gewässern auf.

IUCN Rote Liste: geringe Bedrohung

Für diesen Drücker ist nur eine Synonym bekannt:
Balistes naufragium Jordan & Starks, 1895

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudobalistes naufragium

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudobalistes naufragium