Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com

Asterropteryx ensifera Miller`s Grundel

Asterropteryx ensifera wird umgangssprachlich oft als Miller`s Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 75 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4597 
Wissenschaftlich:
Asterropteryx ensifera 
Umgangssprachlich:
Miller`s Grundel 
Englisch:
Bluedot Goby, Blue-speckled Rubble Goby, Miller´s Damsel 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Asterropteryx (Gattung) > ensifera (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, 1874) 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Australien, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Chagos-Archipel, China, Cookinseln, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Französisch-Polynesien, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Korallenmeer, Korea, La Réunion, Malaysia, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neuguinea, Neukaledonien, Niue, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Saudi-Arabien, Seychellen, Spratly-Inseln, Sudan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Vanuatu, Wallis und Futuna, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
6 - 40 Meter 
Größe:
3 cm - 3.5 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Austerneier, Cyclops (Ruderfußkrebse), Invertebraten (Wirbellose), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 75 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-16 22:30:29 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1874)

Diese kleine gehört zu denn weniger häufig und nicht gezielten Importtieren und erzielt, wenn einmal vorhanden, recht hohe Preise im Meerwasserhandel.

Er ernährt sich im Meer von kleinem Zooplankton und wird sich sicherlich gut mit dem uns zur Verfügung stehenden kleinem Lebendfutter gut ernähren lassen.

Im Meer bevorzugt diese Grundel Wassertiefen von 6-40 Meter mit Korallenschuttböden, man hat ihn aber auch schon in weniger salzhaltigen Brackwasserzonen und Flußmündungen vorgefungen.

Für alle kleinen Fische gilt auch hier, dass sie lieber in kleinen Artenbecken als großen Gemeinschaftsbecken mit großen Fischen vergesellschaftet werden sollen, da sie sonst leicht selber zu Futter werden, oder sich vor Angst nicht mehr blicken lassen.

Bekannt Synonyme:
Asterropterix ensiferus (Bleeker, 1874)
Asterropteryx ensifer (Bleeker, 1874) (misspelling)
Asterropteryx ensiferus (Bleeker, 1874)
Brachyeleotris ensifera Bleeker, 1874

Classification:
Actinopterygii (ray-finned fishes) > Perciformes (Perch-likes) > Gobiidae (Gobies) > Gobiinae

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Asterropteryx ensifera

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Asterropteryx ensifera