Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Plerogyra discus Blasenkoralle

Plerogyra discus wird umgangssprachlich oft als Blasenkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
4238 
Wissenschaftlich:
Plerogyra discus 
Umgangssprachlich:
Blasenkoralle 
Englisch:
Bubble coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Euphyllidae (Familie) > Plerogyra (Gattung) > discus (Art) 
Erstbestimmung:
Veron & Fenner, 2002 
Vorkommen:
Australien, Bunaken, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Malaysia, Neuguinea, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Singapur, Sulawesi, Sumatra, Thailand, Timor-Leste 
Größe:
20 cm - 50 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Planktonjäger, Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-03-19 21:31:49 

Haltungsinformationen

“From Veron, J.E.N. Corals of the World.”
Veron and Fenner, 2000

Dies ist, neben den beiden bekannteren Blasenkorallen P.simplex und P.sinuosa, die dritte Blasenkoralle dieser Art.

Farbe: grau, wobei die Bläschen dunkler als der Mantel sind.

Habitat: Da es sich um eine berührungsempfindliche Koralle handelt, siedelt sich dieses seltene Tier gerne in unteren, geschützteren Riffhängen an, wo es vor starken Wasserbewegungen gut abgeschirmt ist.

Ähnliche Art: Nemenzophyllia turbida
Siehe auch bei Plerogyra sinuosa.

Bilder

Allgemein

1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plerogyra discus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plerogyra discus