Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Trichechus senegalensis Dugong

Trichechus senegalensis wird umgangssprachlich oft als Dugong bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


...

Copyright OpenCage

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3670 
AphiaID:
255027 
Wissenschaftlich:
Trichechus senegalensis 
Umgangssprachlich:
Dugong 
Englisch:
West African Manatee 
Kategorie:
Meeressäuger 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Mammalia (Klasse) > Sirenia (Ordnung) > Trichechidae (Familie) > Trichechus (Gattung) > senegalensis (Art) 
Erstbestimmung:
Link, 1795 
Vorkommen:
Afrika, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Elfenbeinküste, Florida, Golf von Mexiko, Indischer Ozean, Rotes Meer, Togo, USA, West-Afrika 
Größe:
240 cm - 400 cm 
Temperatur:
20°C - ?°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Nahrungsspezialist, Seegras, Wasserpflanzen 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2011-05-04 16:02:11 

Haltungsinformationen

"Quelle aus Wikipedia"
Unter dem angegeben Link finden Sie sehr viel Wissenswertes über Seekühe !

Die Verbreitungsgebiete der heute lebenden Seekühe überschneiden sich nicht und liegen teilweise sehr weit voneinander entfernt.

So findet man die einzige heute noch lebende Art der Gabelschwanzseekühe (Dugongidae), den Dugong (Dugong dugon), ausschließlich im Meer an den Küsten des Indischen Ozeans, einschließlich des Roten Meeres.

Die Arten der Rundschwanzseekühe (Trichechidae) leben zum einen im Golf von Mexiko vor den Küsten Floridas und den südöstlichen USA sowie den nördlichen Küsten Südamerikas (Karibik-Manati, Trichechus manatus), des Weiteren im Gebiet des Amazonas in Südamerika (Amazonas-Manati, Trichechus inunguis) und schließlich in den Flusssystemen des Niger und anderer westafrikanischer Flüsse zwischen dem Senegal und dem nördlichen Angola (Afrikanischer Manati, Trichechus senegalensis).

Ein reiner Wasserpflanzenfresser!


Systematik
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Afrotheria
Ordnung: Seekühe
Wissenschaftlicher Name: Sirenia
Illiger, 1811

Familien:
Gabelschwanzseekühe (Dugongidae)
Rundschwanzseekühe (Trichechidae)

Weiterführende Links

  1. IUCN Red List (en)
  2. Wikipedia (de)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

Onophrio am 20.12.11#1
Der Artname stimmt hier nicht. Trichechus senegalensis ist eine Rundschwanz-Seekuh vor der Westküste Afrikas, also eine atlantische Art.
Zu sehen ist wie der Trivialname sagt ein Dugong (Dugong dugon), also die einzige rezente Gabelschwanzseekuh. Diese Art kommt im Indo-Pazifik einschließlich dem Roten Meer vor.
Vermutlich sind dies Aufnahemn eines der beiden ortstreuen Tiere an der Ägyptischen Rotmeer-Küste, entweder das Weibchen im Nationalpark Abu Dabab oder das Tier zwischen Mangrove Bay und Marsa alam. Diese beiden sind vermutlich die von Europäern meist beobachteten Dugongs, da Sie (noch) am leicht zugänglichen Roten Meer an beliebten Tauchplätzen leben.

Man sollte also den wissenschaftlichen Namen hier ändern.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trichechus senegalensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trichechus senegalensis