Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Carpilius maculatus Gepunktete Riff-Krabbe

Carpilius maculatus wird umgangssprachlich oft als Gepunktete Riff-Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3241 
AphiaID:
209151 
Wissenschaftlich:
Carpilius maculatus 
Umgangssprachlich:
Gepunktete Riff-Krabbe 
Englisch:
Spotted Reef Crab, Seven-eleven Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Carpiliidae (Familie) > Carpilius (Gattung) > maculatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Brunei Darussalam, China, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Guam, Hawaii, Indonesien, Japan, Kambodscha, Kenia, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Nauru, Neukaledonien, Palau, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Salomon-Inseln, Singapur, Süd-Pazifik, Tahiti, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 6.26,5 Meter 
Größe:
bis zu 18cm 
Temperatur:
°C - 24°C 
Futter:
Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-14 14:26:36 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Carpilius maculatus ist wohl die markanteste Vertreterin ihrer Gattung und wegen ihrer großen, roten, fast kreisrunde Flecken auf dem Carapax leicht zu identifizieren.Sie gehört zu den Riff-Krabben und wird, wenn auch selten, auf den ostasiatischen Märkten (insbesondere in Indonesien) als Nahrungsmittel angeboten. Man findet sie im West-Pazifik von Indonesien bis Mikronesien, entlang der gesamten Nord- und Ost-Küste Australiens sowie Hawaii und Französisch-Polynesien.

Der Carapax dieser Krabbe ist oval (eiförmig), die Oberfläche ist glatt und konvex. Ihre Grundfärbung ist meist cremefarben, oft auch leicht violett mit 9 großen braun-roten bis violetten Flecken.
3 Flecken befinden sich immer in der Mitte des Carapax.

Es gibt Berichte, dass diese Art giftig sei, dies konnte aber bisher auch durch biochemische Tests nicht bestätigt worden. Es gilt als möglich, dass die Krabbe durch das Fressen von giftigen Schnecken kurzzeitig ebenfalls giftig wird, aber auch dies konnte bisher nicht bestätigt werden.

Synonyme:
Cancer maculatus Linnaeus, 1758
Cancer nepotei Curtiss, 1938

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Brachyura (Infraorder) > Eubrachyura (Section) > Heterotremata (Subsection) > Carpilioidea (Superfamily) > Carpiliidae (Family) > Carpilius (Genus) > Carpilius maculatus (Species)
hma

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carpilius maculatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carpilius maculatus