Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik

Sepioteuthis sepioidea Karibischer Riff-Tintenfisch

Sepioteuthis sepioidea wird umgangssprachlich oft als Karibischer Riff-Tintenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3143 
Wissenschaftlich:
Sepioteuthis sepioidea 
Umgangssprachlich:
Karibischer Riff-Tintenfisch 
Englisch:
Caribbean Reef Squid 
Kategorie:
Tintenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Cephalopoda (Klasse) > Myopsida (Ordnung) > Loliginidae (Familie) > Sepioteuthis (Gattung) > sepioidea (Art) 
Erstbestimmung:
(Blainville, ), 1823 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Antigua und Barbuda, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanada, Karibik, Kolumbien, Kuba, Martinique, Nicaragua, Panama, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
0 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Kleine Fische, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-07-01 09:16:12 

Haltungsinformationen

(Blainville, 1823)

Sepioteuthis sepioidea, auch Karibischer Riff-Tintenfisch genannt, ist häufig im flachen Wasser nahe der Küste der Karibik zu finden.

Sie sind deutlich breiter, als die meisten echten Tintenfische (Sepia), dies macht sie deutlich unterscheidbar.

Sepioteuthis sepioidea ist sehr interessant zu beobachten, besonders in der Dämmerung und zur Paarungszeit.
Die raschen Farb-, Form- und Texturveränderungen dieser Tintenfische sind erstaunlich.
Ein Trick um mögliche Räuber abzuschrecken, ist genau diese dynamische Wandlung.

Der Tintenfisch orientiert sich senkrecht zum Räuber und streckt seinen Mantel und Flossen aus, um größer zu erscheinen.
Nicht nur die Auswahl an Farben, die gezeigt werden können, ist erstaunlich, auch die Geschwindigkeit der Veränderung ist unglaublich!

Synonym:
Loligo sepioidea Blainville, 1823

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Cephalopoda (Class) > Coleoidea (Subclass) > Decapodiformes (Superorder) > Myopsida (Order) > Loliginidae (Family) > Sepioteuthis (Genus) > Sepioteuthis sepioidea (Species)



hma

Bilder

Laich


Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sepioteuthis sepioidea

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sepioteuthis sepioidea