Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Aqua Medic

Cereus sp.01 Anemone

Cereus sp.01 wird umgangssprachlich oft als Anemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von JOH.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3127 
Wissenschaftlich:
Cereus sp.01 
Umgangssprachlich:
Anemone 
Englisch:
Cereus sp. 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Cereus (Gattung) > sp.01 (Art) 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cereus aethiops
  • Cereus albicaulis
  • Cereus argentinensis
  • Cereus bicolor
  • Cereus estevesii
  • Cereus fernambucensis
  • Cereus fricii
  • Cereus hankeanus
  • Cereus hexagonus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-04-25 10:58:27 

Haltungsinformationen

Eingestellt wurde das Foto von JOH mit der Bitte um eine ID der kleinen Anemonen.

JOH:
Diese Anemone ist an der Scheibe ca. 2 cm im Durchmesser, hat in der Mitte einen Mund und verfügt über einen Fuß, mit dem sie gerne der Sonne entgegen wandert.
Abgesehen von den kurzen, blasenförmigen Tentakeln und der hellen Färbung auf der Scheibe, ist sie von der Konsistenz und Färbung ähnlich wie eine Glasrose.
Sie ist rot-bräunlich und durchsichtig.
Sie frisst gerne Artemia und Krill, liebt aber, wie oben bereits erwähnt, auch das Licht.
Sie hat übrigens, wie von einigen Krusten-Anemonen bekannt, bei Berührung eine Flüssigkeit ausgespuckt.
Giftig? Wer kennt diese schöne Anemone?

Eine mögliche ID gelang über Heinz Mahler und Detlef Klose.

Heinz Mahler:
Als ich zunächst nur das Bild sah, ohne den Kommentar gelesen zu haben, war mein erster Gedanke, eine Uticina species.
Sie sieht wirklich sehr danach aus, die Größe passt allerdings nicht.
Uticinas werden zwischen 10 - 20 cm im Durchmesser.
Mein zweiter Gedanke war, möglicherweise eine Cereus species, das kommt in etwa mit der Größe und der Optik hin.
Die Frage ist jetzt, wo stammt das Tier her?

Chrysokoll:
Ich kannte zwar Cereus sp. bisher nur als Kakteen, aber ich musste mich überzeugen, dass es tatsächlich z.B. eine Cereus pedunculatus als Anemone gibt.
Einige Cereus sp. sehen dem Foto tatsächlich ähnlich.
Wobei die Färbung innerhalb einer Art flexibel sein soll.
Die Herkunftsangabe, wie von Heinz Mahler gewünscht, ist sicherlich erforderlich, da z.B. Cereus pedunculatus (weite Mundscheibe sowie kurze und sehr viele Tentakeln)in West-Europa und im Mittelmeerraum verbreitet ist, und Cereus herpetodes aus Chile stammt.

Also beides Tiere für eher kühles Wasser.
Ob das Foto aber tatsächlich eine Cereus sp. ist, und ob andere Arten oder sogar dieselben oben genannten Arten in wärmere Regionen gefunden werden, kann ich nicht sagen, da ich zu wenige Details zu den Tieren gefunden habe.

Aber mangels eigener Idee würde ich Heinz Mahler‘s Gedanke (Cereus sp.) als Arbeitshypothese zu stimmen.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

abronia am 21.05.12#1
Bei uns in der Quarantäne haben wir in mehreren Becken beachtliche Populationen dieser Anemonen.
Eine Herkunftsangabe kann ich nicht machen, nur den Hinweis, daß unser Lebendgestein aus Indonesien und unser Anfangswasser aus der Biskaya kam...


1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cereus sp.01

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cereus sp.01