Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Cereus pedunculatus Sonnenrose

Cereus pedunculatus wird umgangssprachlich oft als Sonnenrose bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2638 
AphiaID:
100987 
Wissenschaftlich:
Cereus pedunculatus 
Umgangssprachlich:
Sonnenrose 
Englisch:
Daisy Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Sagartiidae (Familie) > Cereus (Gattung) > pedunculatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Pennant, ), 1777 
Vorkommen:
Adria, Azoren, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Kanarische Inseln, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik 
Meerestiefe:
- bis 50 Meter 
Größe:
10 cm - 15 cm 
Temperatur:
11,5°C - 25°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (große Sorten), Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cereus aethiops
  • Cereus albicaulis
  • Cereus argentinensis
  • Cereus bicolor
  • Cereus estevesii
  • Cereus fernambucensis
  • Cereus fricii
  • Cereus hankeanus
  • Cereus hexagonus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-25 14:05:34 

Haltungsinformationen

Cereus pedunculatus (Pennant, 1777)

Diese Anemone lebt im Sand und nur die Tentakelkrone ist zu sehen. Meine hat einen Durchmesser von 5cm und kommt gut mit den tropischen Temperaturen zurecht. Sollte unbedingt etwa einmal in der Woche zusätzlich gefüttert werden, weil sich die Tentakel sonst sehr schnell zurückbilden und die Anemone schrumpft. Sonst ist sie sehr schön und auch leicht zu halten.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Enthemonae (Suborder) > Metridioidea (Superfamily) > Sagartiidae (Family) > Cereus (Genus) > CCereus pedunculatus (Species)

Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

koralex am 07.07.17#2
Ich halte 2 dieser Anemonen seit 3 Jahren bei durchgehend 24-25 °C in einem normalen Riffbecken. Keine der beiden hat sich bisher geteilt. Sie sind sehr leicht haltbar. Am besten setzt man sie an einen Stein vor dem der Sand mindestens 3-4 cm hoch liegt. Bei Gefahr ziehen sie sich blitzartig zusammen und verschwinden dann im Sand. Diese Anemonen schlucken alles runter was in ihren sehr klebrigen Tentakeln hängen bleibt. Einsiedler, Schnecken und auch umhertreibende Korallen/Anemonen die sich abgelöst haben. Geschluckte Borstenwürmer kommen als stacheliger Klumpen wieder zum Vorschein. Alle Fische waren bisher klug genug ausreichend Abstand zu halten. Sitzt eine solche Anemone auf Riffgestein ist es nahezu unmöglich diese abzulösen. Sie stößt dann unzählige haarfeine Kampftentakel aus und lässt sich unter keinen Umständen mit Pinsel oder Zahnbürste runterkitzeln. Wird bei mir ab und zu mit Frostfutter zugefüttert.
Cyano am 01.02.11#1
Eine eher unscheinbare kleine Anemone, die eindeutig das Potential zur Plage hat, (ähnlich Manjanos). vermehrt sich bei mir ohne Zufütterung rasend schnell.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cereus pedunculatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cereus pedunculatus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.