Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Aquafair aquariOOm.com Tunze.com

Pantopoda sp.01 Asselspinnen

Pantopoda sp.01 wird umgangssprachlich oft als Asselspinnen bezeichnet.



Steckbrief

lexID:
2987 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Pantopoda sp.01 
Umgangssprachlich:
Asselspinnen 
Englisch:
Sea Spider 
Kategorie:
Spinnenartige Tiere 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Pantopoda (Gattung) > sp.01 (Art) 
Größe:
bis zu 1cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Hydrozoonpolypen, Moostierchen (Bryozoen), Nahrungsspezialist, Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Schwämme 
Aquarium:
~ 10 Liter 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-18 16:31:50 

Haltungsinformationen

Pantopoda sp.

Die Asselspinnen (Pycnogonida, auch Pantopoda) werden trotz ihres Namens nicht zu den Spinnentieren gerechnet, sondern bilden eine eigene Klasse innerhalb der Kieferklauenträger (Chelicerata).

Als solche gehören sie zwar zu den Gliederfüßern (Arthropoda), aber nicht zu den Krebstieren oder Spinnentieren.

Alle Vertreter der Asselspinnen ernähren sich räuberisch: Zu ihrer Nahrung gehören ausschließlich weichhäutige Tiere, etwa Schnecken, Moostierchen und Schwämme, aber vor allem Hydroidpolypen.

Sie sind mit rund 1000 Arten unter anderem in arktischen und subarktischen Gewässern zu Hause.

Zu erkennen sind sie recht gut daran, dass zwischen den Beinen nur ein winziger, stabförmiger Körper sitzt, der eigentlich nur ein schmales Verbindungsstück zwischen den Beinbasen darstellt.

Weiter geht es hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Asselspinnen


Sebastian schreibt im http://www.riffaquaristikforum.de/forum/thread.php?threadid=47605

Das Beste ist anscheinend, wenn man das eine gefundene Exemplar nicht nur entfernt, sondern die Krusten-Kolonie komplett auf mehr Exemplare untersucht und anschließend in Quarantäne setzt,
um sicherzustellen, dass nicht noch mehr davon schlüpfen (oder übersehen wurden).

Es gibt anscheinend mehrere parasitäre Arten, die aber glücklicherweise recht spezifisch auf einen Wirt ausgelegt sind.
(Quelle: http://www.reefcentral.com/forums/showthread.php?s=&postid=3818011)

Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Chelicerata (Subphylum) > Pycnogonida (Class) > Pantopoda

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (de)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

nanohai am 14.08.11#1
Wir fanden 10 dieser kleinen, ca. 5mm grossen, Tierchen auf der Unterseite eines ca. 3x4 cm grossen Krustenanemonen-Steins. Die Anemonen gingen nicht mehr auf und waren um die Hälfte weniger geworden weshalb wir mal genauer geschaut haben was da los ist. Wahrscheinlich sind die Asselspinnen dran schuld gewesen - ganz sicher sind wir uns jedoch nicht. Auf andere Krustenanemonen Arten sind die Asseln bislang noch nicht gegangen, scheinen also tatsächlich sehr spezielle Vorlieben zu haben.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pantopoda sp.01

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pantopoda sp.01