Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Lithophyllon undulatum Lithophyllon undulatum

Lithophyllon undulatum wird umgangssprachlich oft als Lithophyllon undulatum bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2867 
AphiaID:
290309 
Wissenschaftlich:
Lithophyllon undulatum 
Umgangssprachlich:
Lithophyllon undulatum 
Englisch:
Lithophyllon Undulatum 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Fungiidae (Familie) > Lithophyllon (Gattung) > undulatum (Art) 
Erstbestimmung:
Rehberg, 1892 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Banggai-Inseln, China, Great Barrier Riff, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kambodscha, Malaysia, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Samoa, Singapur, Sulawesi, Taiwan, Thailand, Togian-Inseln, Vanuatu, Vietnam, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NT potenziell gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-08-22 07:33:21 

Nachzuchten

Lithophyllon undulatum lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Lithophyllon undulatum haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Lithophyllon undulatum
Rehberg, 1892

Lithophyllon-Arten sind an sich nicht schwer zu pflegen, sie brauchen dennoch, wie ihre kleinpolypigen "Kollegen" auch, sauberes Wasser mit geringen Nährstoffkonzentrationen.
Natürlich auch Licht, wobei diese Tiere auch mit weniger Licht auskommen können, als SPS-Korallen.

Man kann sie durchaus am Boden oder in Bodennähe bis Mittellichtzone etablieren.
Strömung sollte immer ausreichend im Becken sein, zumindest soviel, dass sich keine Ablagerungen auf den Korallen bilden können.

LPS-Korallen nehmen auch Schwebstoffe und Plankton auf, müssen aber nicht zwingend gefüttert werden. Den Hauptnahrungsbedarf decken sie über ihre Zooxanthellen.

Man findet sie im Meer vornehmlich auf flachen Substraten.
Die Korallenart Lithophyllon ist sehr chararkeristisch im Aussehen, aber innerartlich nicht einfach in der Identifizierung.

L.undulatum kommt je nach Gebiet in braun, türkis als auch in kräftigen Grüntönen vor, jeweils mit hellblauem bis weißem Polypenkern.

Folgende Lithophyllon Arten gibt es noch:
/ Other Species

Lithophyllon lobata
Lithophyllon mokai
Lithophyllon undulatum

Hinweis:
Zugeschickt wurde uns die Aufnahme von Michael Mrutzek, einem Fachhändler aus Bremen.
Das Bild zeigt eine schöne Lithophyllon undulatum.
Zu halten wie andere LPS-_Arten.
Kommt mit Mittellicht auch ganz gut zurecht.
Kommt in den Farben, grau, bläulich und cremefarben vor.

Synonyme:
Leptoseris floriformis Gerth, 1923 †
Lithophyllon bistomatum Latypov, 1995
Lithophyllon levistei Nemenzo, 1971
Lithophyllon lobata (Van der Horst, 1921)
Podabacia dispar Verrill, 1901
Podabacia elongata Ma, 1937
Podabacia lobata Van der Horst, 1921
Podabacia lobata f. kiiensis Yabe & Sugiyama, 1932
Podabacia lobata f. nomaensis Yabe & Sugiyama, 1932
Podabacia lobata f. plicata Yabe & Sugiyama, 1932
Podabacia lobata f. setoensis Yabe & Sugiyama, 1932
Podabacia lobata f. vanderhorsti Yabe & Sugiyama, 1932
Podabacia lobata f. varians Yabe & Sugiyama, 1932

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Fungiidae (Family) > Lithophyllon (Genus) > Lithophyllon undulatum (Species)

Private Nachzuchten




Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

20elias03 am 22.03.17#2
ich habe in meinen Becken schon seit Jahren diese Koralle.Vom Mutterstock habe einzelne Fragemente erhalten.
Sie ist unproblematisch.Sie wächst selbst unter kräftigem LED-Licht in der oberen Region.Man sollte ihr Zeit bei der Lichtanpassung geben. Die Grundfarbe mener Koralle ist ein kräftiges Türkis ,die Mundöffnungen weiß, was bei den Ablegern die weniger Licht erhalten dunkler und blasser ist.Eine wunderschöne Koralle .
Urbos am 16.10.13#1
ich hatte 2 Fragmente erworben. Eines davon habe ich in starkem Licht, das andere in schwachem Licht platziert. Das Fragment im starken Licht ist gestorben, das im schwachen licht wächst sehr gut und hat eine intensiv grün fluoreszierende Farbe angenommen. Die Mundöffnungen sind hellblau.
Das Fragment steht sogar teilweise abgeschattet.

Grüße

2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lithophyllon undulatum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lithophyllon undulatum


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.