Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Acanthastrea hemprichii Großpolypige Steinkoralle

Acanthastrea hemprichii wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2856 
AphiaID:
288878 
Wissenschaftlich:
Acanthastrea hemprichii 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Hemprich' Brain Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Lobophylliidae (Familie) > Acanthastrea (Gattung) > hemprichii (Art) 
Erstbestimmung:
(Ehrenberg, ), 1834 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Australien, Bandasee, Brunei Darussalam, Bunaken, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Flores, Golf von Aden, Golf von Bengalen, Great Barrier Riff, Indonesien, Indopazifik, Iran, Israel, Japan, Java, Jemen, Jordanien, Kenia, Komoren, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neuguinea, Neukaledonien, Ost-Afrika, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Singapur, Somalia, Sudan, Taiwan, Tansania, Thailand, Vietnam, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
2 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-02-03 12:04:10 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Acanthastrea hemprichii sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Acanthastrea hemprichii interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Acanthastrea hemprichii bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Ehrenberg, 1834)

From Veron, J.E.N. Corals of the World

Eingestellt von Hippocampus Bildarchiv, Frank Teigler, identifziert von Heinz Mahler :-)

Es handelt sich bei dem Tier vermutlich um Acanthastrea hemprichii.
Acantastrea kommen in den Handel, meist als kleinere und teure Ableger.
Bei den Reefern aus den USA werden für farbige Arten höchste Preise bezahlt.
In der Haltung eher normal zu betrachten.
Mittlere Strömung und mittlere Lichtzone. Nicht zu hell !
Heinz schrieb noch (siehe Link zu seiner HP), dass seine Art keine aktive Futteraufnahme betreibt, z.B bei Staubfutter.

Folgende Arten sind bekannt / other Species

Acanthastrea brevis
Acanthastrea echinata
Acanthastrea faviaformis
Acanthastrea hemprichii
Acanthastrea hillae
Acanthastrea ishigakiensis
Acanthastrea minuta
Acanthastrea regularis
Acanthastrea rotundoflora
Acanthastrea subechinata

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Lobophylliidae (Family) > Acanthastrea (Genus) > Acanthastrea hemprichi (Species)

Weiterführende Links

  1. AIMS (en)
  2. IUCN Rote Liste (en)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthastrea hemprichii

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthastrea hemprichii