Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic

Ophiarachna affinis Schlangenstern

Ophiarachna affinis wird umgangssprachlich oft als Schlangenstern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2589 
AphiaID:
213208 
Wissenschaftlich:
Ophiarachna affinis 
Umgangssprachlich:
Schlangenstern 
Englisch:
Serpent Star - Spider Brittle Star 
Kategorie:
Schlangensterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Ophiuroidea (Klasse) > Ophiacanthida (Ordnung) > Ophiomyxidae (Familie) > Ophiarachna (Gattung) > affinis (Art) 
Erstbestimmung:
Lütken, 1869 
Vorkommen:
Indonesien, Sulawesi 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Korallenfische aller Art 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-09-07 11:54:48 

Haltungsinformationen

Ophiarachna affinis wurde von Michael Henke bei einem Tauchgang bei Nord Sulawesi fotografiert.
Wir haben hierzu bisher keine so großen Erfahrungen.

Aber betrachten wir hierzu mal die Haltungsempfehlung zu dem ähnlichen, olivgrünen Schlangenseestern, der in der Aquaristik eigentlich recht häufig ist.
Natürlich freuen wir uns über Ihre Aussage zu dem O. affinis.

Ophiarachna incrassata ist allgemein als Olivgrüner Schlangenstern bekannt und regelmässig im Handel zu finden.

Die große, robuste und gut haltbare Art hat einen auffällig großen Scheibendurchmesser und im Verhältnis dazu recht kurze Arme.

Diesen Schlangenstern gibt es auch in selteneren gelblichen Farbvarianten.
Literaturangaben zur Folge könnte es sich hierbei um Tiere aus tieferen Regionen oder auch um Jungtiere handeln, die sich später noch umfärben.
Der Schlangenstern ernährt sich von Detrius, Aas und kleinen Wirbellosen, die im Boden leben – nimmt aber auch Ersatzfutter an.

Ergänzung: Hungrige Schlangensterne dieser Art können sich auch an kleinen Fischen vergreifen!!!
Wer den Stern trotzdem mit "zarten" Tieren vergesellschaften möchte, sollte immer ausreichend füttern...

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ophiarachna affinis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ophiarachna affinis