Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Lithopoma phoebium Schnecke

Lithopoma phoebium wird umgangssprachlich oft als Schnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2473 
AphiaID:
413409 
Wissenschaftlich:
Lithopoma phoebium 
Umgangssprachlich:
Schnecke 
Englisch:
Long-spined Star Shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Trochida (Ordnung) > Turbinidae (Familie) > Lithopoma (Gattung) > phoebium (Art) 
Erstbestimmung:
(Röding, ), 1798 
Vorkommen:
Belize, Bermuda, Brasilien, Cayman Inseln, Florida, Golf von Mexiko, Karibik, Karibik, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Puerto Rico, USA, Venezuela 
Größe:
bis zu 26cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-03-15 14:19:42 

Haltungsinformationen

Diese Schnecke ist unter vielen Synonyme zu finden.
Nur um einige Beispiel zu nennen...

Astraea phoebia Röding, 1798
Astraea titania Röding, 1798
Astralium deplanatum Link, 1807

Astralium phoebium scheint ein guter Algenfresser zu sein, wie viele Schnecken.
Über weitere Erfahrungen von Ihnen würden wir uns sehr freuen.
Denn wir selber hatten noch nicht das Vergnügen :-).


Synonym: Astralium phoebium

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

alge07 am 27.02.12#2
Halte seit 2 1/2 Jahren drei Stück in den Becken.
Fressen gezielt Algen.
Sie haben den Vorteil, das sie beim Umfallen von selbts wieder auf den Fuß kommen.

Heute konnte ich durch Zufall die Abgabe von Geschlechtsprodukten ins Wasser beobachten, Für ein Foto/Video war es zu kurz. Sieht aber genauso wie bei Stomatella aus.
nilo77 am 28.05.09#1
Habe heute zwei Exemplare bekommen und ins Becken eingebracht.
Nach der verstrichenen Einfahrphase in meinem Becken, waren noch einige Goldalgen auf dem Bodengrund, Steinen und am unteren Rand der Scheiben.
Die Schnecken begann sofort mit ihrer "Arbeit" - zogen eine Fraßspur durch das Sediment und begannen die Algen von der zu verputzen.
Absolut empfehlenswert und einfach einzugewöhnen.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lithopoma phoebium

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lithopoma phoebium