Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Gonodactylellus affinis Fangschreckenkrebs

Gonodactylellus affinis wird umgangssprachlich oft als Fangschreckenkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 10 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1984 
AphiaID:
408899 
Wissenschaftlich:
Gonodactylellus affinis 
Umgangssprachlich:
Fangschreckenkrebs 
Englisch:
Gonodactylellus Affinis 
Kategorie:
Fangschreckenkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Stomatopoda (Ordnung) > Gonodactylidae (Familie) > Gonodactylellus (Gattung) > affinis (Art) 
Erstbestimmung:
(de Man, ), 1902 
Vorkommen:
Australien, Indopazifik, Tahiti, Thailand 
Größe:
bis zu 3cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 10 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-07-29 17:54:38 

Haltungsinformationen

Infos von Timmy Grohrock, www.mpro-ject.de

Die Art Gonodacylellus affinis ist die am häufigsten vorkommende Art in einer Tiefe von 10m.
Sie hat einen weissen meral spot und wird maximal 3,5 cm gross, sind aber meistens nicht grösser als 2,5 cm.
Sie sind über einer Tiefe von 15 Metern normalerweise grün mit cremefarbenen, dünnen Streifen, darunter sind sie rot oder rot mit cremefarbenen, dünnen Streifen.

G.affinis kann anhand einer dünnen Line, die sich von den Uropoden bis oben am Telson erstreckt und den weissen Punkten auf den Augen identifiziert werden.

Häufig bleiben die Tiere im Riffbecken durch die geringe Grösse unentdeckt.

Aquariumhaltung:
Für dieses Tier reicht ein 10 Liter Aquarium vollkommmen aus.
Das Aquarium sollte mit Korallensand und lebenden Steinen eingerichtet werden.
Das Tier ist tagaktiv und verlässt die Wohnhöhle fast nie.

Futter:
kleine Artemia, feiner Krill, kleinste Krebstiere. Nehmen feines Frostfutter problemlos an.

Sonstiges:

Diese Art ist ungefährlich im Riffaquarium, da sie nur kleinstes Futter frisst.
Meistens entdeckt man sie gar nicht.
Im Artenaquarium aber besser haltbar.

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gonodactylellus affinis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gonodactylellus affinis