Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Acrossota amboinensis Röhrenkoralle

Acrossota amboinensis wird umgangssprachlich oft als Röhrenkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1547 
AphiaID:
517607 
Wissenschaftlich:
Acrossota amboinensis 
Umgangssprachlich:
Röhrenkoralle 
Englisch:
Mat Polyps 
Kategorie:
Röhrenkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Acrossotidae (Familie) > Acrossota (Gattung) > amboinensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Burchardt, ), 1902 
Vorkommen:
Indonesien, Indopazifik, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-26 20:05:33 

Haltungsinformationen

Acrossota amboinensis (Burchardt, 1902)

Paul-Gerhard Rohleder sandte uns das Bild mit der Bitte um Identifizierung ein. Als Hinweis gab er uns noch mit auf den Weg, dass die Tentakel keine Fiederung besitzen und das Tier sehr schnellwüchsig ist.

Acrossota amboinensis hat als sicheres Identifikationsmerkmal tatsächlich keinerlei Befiederung an den Polypen!. Sie ist deshalb auch gut von anderen Röhrenkorallen gut zu unterscheiden. Da sie in Korallenriffen Indonesiens und den Phillipinen vorkommen, finden sich dieses expansiv wachsenden Korallen auch nicht selten in unseren Aquarien über den Kauf von lebenden Steinen, Korallen und co.

Im Internet herrscht zu Acrossota amboinensis ein wahres Foto-Wirrwarr. Fotos mit gefiederten Polypen zeigen niemals diese Korallen, sondern nur glatte Polypen ohne jegliche Fiederung sind zutreffend !

Acrossota amboinensis ist die einzige Art ihrer Gattung.

Als Tip für die mit der Acrossota amboinensis geplagten Aquarianer gibt es einige wenige Berichte, wonach ein punktieren mit einer hausthaltüblichen Essigessenz den gewünschten Erfolg brachte und die Bestände danach zurückgingen.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Stolonifera (Suborder) > Acrossotidae (Family) > Acrossota (Genus) > Acrossota amboinensis (Species)

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)



Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

alge07 am 27.03.12#10
Ohne Anspruch auf die absolute Lösung ;):
Einfach mal Calciumhydroxid probieren.
Osmosewasser, Pulver rein, VORSICHT ÄTZEND !!
Das ganze mit einer Ca-/Mg- Testpritze mit diesen spitzen Plastekanülen aufziehen. Die Kanüle muss dabei schon drauf sein, um Verstopfungen zu verhindern.
Strömung aus!
Dann eine Wolke über die Stelle legen und abbinden lassen.
Geht nach etwas Übung auch an senkrechten Stellen und kommt eben in die Löcher.
KEIN Beckenwasser aufziehen.
So mach ich das mit überwachsenden Briareum, GR mit guten Erfolg.
Danach pH und Ca messen, nicht zuviel auf einmal.

Vielleicht kann ja jemand mal berichten...
alufolie am 27.03.12#9
Diese Koralle ist die bisher schlimmste Plage, welche ich hatte. Ist sie einmal im Aquarium oder gar auf einer Rückwand mit Riffkeramik, kann man diese nur noch entfernen oder bewachsene Stellen rausbrechen. Ich empfehle jeden, der diese Korallen hat, sie schnellstmöglich zu entfernen.
Azalee am 14.02.12#8
Nachtrag: Das einzige was letztlich half war, diejenigen Steine, bei denen ich nicht absolut sicher war, alle Kriechsprossen entfernt zu haben, in Osmosewasser auszukochen. Korallen, bei denen zwischen den Polypen unerreichbar Polypen der Acrossota saßen, mussten aus dem Becken entfernt werden. Es tat weh, aber dafür ist das Becken jetzt endlich und dauerhaft frei von der Plage.

Übrigens schätze ich diese Koralle als äußerst ernstzunehmende Plage ein: Korallen werden durch Verdrängung geschädigt, die Koralle wächst extrem schnell, es gibt keine (mir bekannten) Fressfeinde, mechanisches Entfernen hilft nur mit Glück.
10 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acrossota amboinensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acrossota amboinensis